ICE: VSV setzt Siegeszug fort

05. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Vierter Sieg en suite für den VSV: Im Nachtrag der 36. Runde in der ICE Hockey League setzen sich die "Adler" mit einem lockeren 5:0 gegen den Dornbirner EC durch.

Die Gäste spielen im ersten Drittel noch mutig mit, konsequenter ist aber der VSV: Aus dem besten Angriff entsteht das 1:0, Flemming profitiert von einem guten Zuspiel (15.). Schon im Mittelabschnitt kommen nur mehr überschaubare Offensivbemühungen der Bulldogs, während Rauchenwald seinen vierten Saisontreffer erzielt (33.).

Wer auf ein Aufbäumen des Tabellen-Vorletzten im Schlussabschnitt hofft, wird blitzschnell enttäuscht. Nur kurz nach Wiederbeginn sorgen Lanzinger (42.) und Kosmachuk (43.) mit einem schnellen Doppelschlag für die Entscheidung. Rebernig (49.) setzt noch eins drauf.

Der VSV, der nun insgesamt fünf weitere Spiele in den nächsten zehn Tagen vor sich hat, springt mit einem Punkteschnitt von 1,69 vorbei am HC Bozen auf Rang drei und konnte in den letzten vier Spielen 22 Tore erzielen. Dornbirn (0,98) bleibt Vorletzter, hat kaum mehr Aussichten auf einen Playoff-Platz.

Hinweis: Dieser Artikel ist zuerst auf laola1.at erschienen. 

Quelle: Redaktion / Laola1.at