Der brasilianische Stürmer Pele (Archivbild) hält am 17.06.1962 in Santiago de Chile den von seiner Mannschaft im Endspiel der Fußball-WM gewonnenen Jules-Rimet-Cup hoch.dpa

Fußballlegende Pelé ist tot

29. Dez. 2022 · Lesedauer 2 min

Der brasilianische Fußballstar ist am Donnerstag im Alter von 82 Jahren verstorben. Das gab seine Tochter auf Instagram bekannt.

Brasiliens Fußball-Legende Pelé ist tot. Nach langer Behandlung erlag der 82-Jährige am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) seinem Krebsleiden, wie das Albert-Einstein-Krankenhaus mitteilte. "Alles, was wir sind, verdanken wir dir", schrieb Pelés Tochter Kely Nascimento auf Instagram. "Wir lieben dich unendlich, ruhe in Frieden." Pelé hinterlässt sieben Kinder und seine Ehefrau Márcia Cibele Aoki.

Im September des Vorjahres war Pelé ein Tumor am Dickdarm entfernt worden, den Ärzte bei einer Routineuntersuchung entdeckt hatten. Nach der Operation wurde Pelé zunächst auf der Intensivstation behandelt. Rund einen Monat musste er nach dem Eingriff im Krankenhaus bleiben, anschließend war Pelé immer wieder zur Chemotherapie im Krankenhaus.

Gesundheitszustand verschlimmert

Der Gesundheitszustand des Ex-Fußballstars gab in den vergangenen Jahren wiederholt Anlass zur Sorge. Medienberichten zufolge hatte die Chemotherapie bei dem 82-Jährigen zuletzt nicht mehr angeschlagen. Er unterzog sich mehreren Operationen an der Hüfte und hatte Probleme an der Wirbelsäule und am Knie. Vor zwei Jahren wurde ihm nach einer Harnwegsinfektion ein Nierenstein entfernt. 

Karriere voller Erfolge

Pelé, der eigentlich Edson Arantes do Nascimento heißt, wurde am 23. Oktober 1940 im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais geboren. Seine Karriere begann das "brasilianische Wunderkind" beim FC Santos, wo er mit gerade einmal 17 Jahren Torschützenkönig wurde. Noch im gleichen Jahr feierte er sein Debüt in der Nationalmannschaft, mit der er 1958 sogar die Weltmeisterschaft holte. 

Der Stürmer ist bis heute der jüngste Fußballweltmeister aller Zeiten. Nach diesem Erfolg 1958 konnte er mit Brasilien auch die Weltmeisterschaften 1962 und 1970 gewinnen. Er ist der einzige Spieler, der dreimal Weltmeister wurde. Beim triumphalen 4:1 im Finale 1970 gegen Italien erzielte Pelé das 1:0. Es war sein zwölftes und letztes Tor an einem WM-Turnier. 1971 gab er den Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt. Mit 77 Treffern in 92 Länderspielen ist Pelé bis heute Rekordtorschütze der Seleção.

"Spieler des 20. Jahrhunderts"

Aufgrund dieser Erfolge war Pelé schon zu Lebzeiten eine Legende. Der Weltverband FIFA hatte ihn - ebenso wie den Argentinier Diego Maradona - zum "Spieler des 20. Jahrhunderts" gekürt. Der Stürmer verzückte mit seinen technischen Fähigkeiten und Goalgetter-Qualitäten die Massen, noch bevor der Fußball zum Live-TV-Massenevent und Milliarden-Geschäft wurde.

Thomas GolavcnikQuelle: Agenturen / Redaktion