AFP

EM 2020: Alle Spieler im 100er-Klub

01. Juni 2021 · Lesedauer 4 min

Kurz vor der Europameisterschaft 2020/2021 ein Überblick über alle Spieler, die bereits 100 Länderspiele absolviert haben und an der EM 2020 teilnehmen.

UEFA.com fasst alle Spieler zusammen, die die Marke von 100 Länderspielen bereits überschritten haben und an der Europameisterschaft teilnehmen.

170: Cristiano Ronaldo (Portugal)

"CR7" feierte sein Debüt im portugiesischen Nationalteam bereits im Jahr 2003. Bei der EM 2020 könnte Ronaldo den Rekord für die meisten Vorlagen bei EM-Endrunden einstellen und alleiniger Rekordtorschütze bei EURO-Endrunden werden.  

136: Luka Modrić (Kroatien)

Der Mittelfeldspieler von Real Madrid hatte seinen großen Auftritt bei der WM 2018 in Russland. Er verhalf Kroatien damals zum Einzug ins WM-Finale und wurde zum Spieler des Turniers gewählt. Bei der EURO 2020 will er den Überraschungserfolg der Kroaten bestätigen.

130: João Moutinho (Portugal)

Die EM 2020 ist bereits die vierte EM-Endrunde an der Moutinho teilnehmen. Der mittlerweile 34-Jährige gab in der Verlängerung des Finales der EM 2016 gegen Frankreich die Vorlage zu Éders Siegtor. Portugal gewann daraufhin erstmals den Europameistertitel.

128: Sebastian Larsson (Schweden)

Er stand im letzten Jahrzehnt zwar meistens im Schatten seines Landsmannes Zlatan Ibrahimović, doch der Freistoßspezialist ist ein Muster an Beständigkeit bei den Schweden.

126: Marek Hamšík (Slowakei)

Der 33 Jahre alte Mittelfeldspieler ist Rekordspieler und Rekordtorschütze der Slowakei. Nach 11 Jahren beim SSC Neapel und einem kurzen Ausflug nach China spielt Hamšík mittlerweile beim IFK Göteborg.

126: Jan Vertonghen (Belgien)

Vertonghen ist Rekordspieler der "roten Teufel" und nach erfolgreichen Jahren bei Tottenham Hotspur nun für Benfica Lissabon am Ball.

120: Hugo Lloris (Frankreich)

Der Torhüter im Dienste von Tottenham Hotspur war einer der Garanten auf dem Weg zum Titel bei der WM 2018. Bei der EM 2020 strebt er zusammen mit dem französischen Nationalteam das "Double" an.

122: Sergio Busquets (Spanien)

Busquets war Teil der Mannschaft, die im Jahr 2010 zum Weltmeister wurde. Bei der letzten EM schied Spanien bereits im Achtelfinale aus. Busquets will bei der EM 2020 als Taktgeber zu einem besseren Abschneiden seines Teams beitragen. 

118: Robert Lewandowski (Polen)

Europas Fußballer des Jahres und FIFA-Weltfußballer des Jahres 2020 hat für sein Land mehr Länderspiele bestritten und mehr Tore geschossen (66 bislang) als jeder andere Spieler.

117: Goran Pandev (Nordmazedonien)

MIt 37 Jahren erfüllt sich der Stürmer einen Traum und nimmt erstmals an einer großen Endrunde teil. Im Play-off-Finale gegen Georgien erzielte Pandev den entscheidenden Treffer, der seiner Nation den Platz bei der EURO 2020 sicherte.

113: Pepe (Portugal)

Der langjährige Innenverteidiger von Real Madrid ist mittlerweile in seiner Heimat beim FC Porto am Ball. Der zweikampfstarke Spieler war einer der tragenden Säulen beim EM-Triumph von Portugal im Jahr 2016.

110: Axel Witsel (Belgien)

Der Spieler von Borussia Dortmund zieht seit über einem Jahrzehnt die Fäden im Mittelfeld der belgischen Nationalmannschaft.

107: Olivier Giroud (Frankreich)

Giroud, der nur noch sieben Treffer hinter Frankreichs Rekordtorschütze Thierry Henry liegt, überzeugt seit Jahren mit beständigen Leistungen im Nationalteam auch wenn er im Schatten der Stars wie Kylian Mbappé steht.

107: Toby Alderweireld (Belgien)

Der Innenverteidiger ist seit Jahren bei Tottenham und Belgien die Zuverlässigkeit in Person.

106: Eden Hazard (Belgien)

Vielleicht der talentierteste Spieler einer belgischen Truppe, in der es vor Künstlern nur so wimmelt. Nur Alderweireld, Vertonghen und Witsel haben mehr Einsätze als er und nur Romelu Lukaku kann mehr Tore vorweisen.

106: Giorgio Chiellini (Italien)

In einem Land, das regelmäßig starke Verteidiger hervorbringt, hält sich Chiellini schon seit 17 Jahren in der Nationalelf.

106: Christian Eriksen (Dänemark)

Eriksen, in den letzten neun Jahren fünfmal Dänemarks Fußballer des Jahres, glänzt mit Kreativität, Standardstärke und Torgefahr.

105: Simon Kjær (Dänemark)

Der Innenverteidiger spielte in seiner Karriere bereits in Deutschland, Italien, Frankreich, der Türkei und Spanien.

102: Yuri Zhirkov (Russland)

Seit 2005 bereits beackert der heute 37-Jährige Russlands linke Flanke. Ganz stark bei der EURO 2008 und Teil des Teams des Turniers.

101: Toni Kroos (Deutschland)

Real Madrids Mittelfeldspieler nahm bereits an drei Weltmeisterschaften und zwei EURO-Endrunden teil - viermal gewann er die UEFA Champions League.

101: Leonardo Bonucci (Italien)

Wie sein Nebenmann Giorgio Chiellini ist er über weite Strecken des letzten Jahrzehnts ein unverzichtbarer Bestandteil von Juventus und Italien.

100: Thomas Müller (Deutschland)

Nach zwei Jahren wurde Müller wieder für die DFB-Elf nominiert, dank herausragenden Leistungen beim FC Bayern. In der Nationalelf kommt er im Schnitt auf ein Tor in jedem dritten Spiel.

100: Chris Gunter (Wales)

Der offensivstarke Außenverteidiger war gerade einmal 17, als er im Jahr 2007 sein erstes Länderspiel für Wales absolvierte. Ein Muster an Beständigkeit.

 

Die Anzahl der Länderspiele stimmt überein mit den Daten der nationalen Verbände. Es wurden nur aktive Nationalspieler in die Liste aufgenommen.

Quelle: Redaktion / apb