APA - Austria Presse Agentur

Brasilien besiegte Bolivien in WM-Qualifikation mit 5:0

10. Okt 2020 · Lesedauer 1 min

Mit dem nach Rückenschmerzen genesenen Neymar von Paris Saint-Germain hat das brasilianische Fußball-Nationalteam am Freitag (Ortszeit) sein Auftaktspiel in die Qualifikation für die WM 2022 in Katar gegen Bolivien mit 5:0 gewonnen. Bei heftigem Regen konnte der Gegner in Sao Paulo nur 15 Minuten dagegenhalten. Die Treffer erzielten Marquinhos, Philippe Coutinho und Firmino mit einem Doppelpack. Zudem steuerte der Bolivianer Jose Maria Carrasco ein Eigentor bei.

In einer weiteren Partie setzte sich Kolumbien in Barranquilla gegen Venezuela mit 3:0 durch. Die Tore an der kolumbianischen Küste erzielten Duvan Zapata sowie zweimal Luis Muriel bereits in der ersten Hälfte. Für die Kolumbianer geht es in der Nacht auf Mittwoch (MESZ) in Chile weiter, während dann die Venezolaner Paraguay empfangen.

Brasilien wiederum bekommt es am Dienstag in Lima mit Peru zu tun, wo gemessen an der Bevölkerungszahl so viele Menschen an der Krankheit Covid-19 sterben wie in keinem anderen Flächenstaat. Angesichts der Coronakrise läuft die Qualifikation für die WM in Südamerika unter schwierigen Bedingungen. Die Region zählt derzeit zu den Brennpunkten der Pandemie, und mit strengen Sicherheitsmaßnahmen versuchen die Nationalmannschaften, Infizierungen ihrer Spieler zu verhindern.

Quelle: Agenturen