APA/APA/Jasmin Walter/Jasmin Walter

Bozen stürzt Salzburg mit 5:2-Sieg von der Tabellenspitze

07. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

Der HCB Südtirol hat am Freitag das Spitzenspiel der ICE-Eishockeyliga gegen Salzburg klar gewonnen. Die Bozener siegten auswärts nach einem Blitzstart mit 5:2 und löste die Red Bulls als Tabellenführer ab.

Die Black Wings Linz verbesserten sich mit einem im Finish sichergestellten 2:1-Heimsieg über Schlusslicht Pustertal auf Rang drei. HC Innsbruck gewann ein Torfestival in Asiago mit 6:5 und liegt nun auf Platz vier.

Die Vienna Capitals feierten gegen den VSV einen 3:2-Heimsieg. Die Graz99ers setzten sich bei Fehervar mit 2:1 nach Verlängerung durch. In Feldkirch mussten sich die Pioneers Vorarlberg Olimpja Ljubljana mit 1:4 geschlagen geben.

Im Duell Erster gegen Zweiter lag Bozen durch zwei Tore innerhalb von 30 Sekunden von Angelo Miceli (8.) und Daniel Mantenuto (9.) früh mit 2:0 voran. Nach dem Anschlusstreffer durch Paul Huber (25.) machten Mike Halmo (35.), Mitchell Hults (49.) und Dustin Gazley ins leere Tor (52.) den Umsturz an der Tabellenspitze perfekt. Die Salzburger, die auf Peter Schneider, den Liga-MVP der vergangenen Saison, wegen einer Oberkörperverletzung verzichten mussten, kassierten die dritte Niederlage in ICE und CHL innerhalb von fünf Tagen.

Vienna Capitals mit ersten Powerplay-Toren

Die Vienna Capitals schoben sich mit ihrem dritten Sieg ins Tabellenmittelfeld und erzielte dabei die ersten Powerplay-Tore dieser Saison. Die Wiener schafften im Schlussdrittel die Wende: Rafael Rotter, der nach Ablauf seiner noch in der vergangenen Saison ausgefassten Sperre sein Saisondebüt gab, krönte sein Comeback bei den Caps mit dem Ausgleichstreffer zum 2:2 (48.), Maxwell Zimmer fixierte in Überzahl den Sieg (52.).

Die Black Wings lagen in Linz gegen die Wölfe aus Bruneck bis spät im Schlussdrittel zurück. Verteidiger-Routinier Marc-Andre Dorion, der aufgrund von Personalsorgen vom Farmteam Steel Wings hochgezogen worden war, schaffte in der 54. Minute den Gleichstand, Stefan Gaffal erzielte 58 Sekunden vor Schluss den Siegtreffer.

Innsbruck siegt

Innsbruck gewann auch das zweite Saisonduell mit Asiago Hockey. Die Haie verspielten zweimal eine Zwei-Tore-Führung, ehe Adam Hewelka mit seinem dritten Treffer an diesem Abend (57./PP) die Partie zugunsten der Tiroler entschied. Liga-Neuling Asiago kassierte die fünfte Niederlage hintereinander und dabei stets zumindest fünf Gegentreffer.

In Szekesfehervar mussten die Graz99ers in der Schlussminute den Ausgleich hinnehmen, feierten aber dank Zintis Zusevics in der Verlängerung doch noch den dritten Saisonsieg.

Quelle: Agenturen / Redaktion