APA - Austria Presse Agentur

Agüero droht wegen Herzproblemen Karriereende

12. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

Fußball-Stürmer Sergio Agüero vom FC Barcelona droht nach Medienberichten wegen seiner Herzprobleme ein vorzeitiges Karriereende.

Die Ärzte hätten dem 33-jährigen Argentinier bereits mitgeteilt, dass die bei ihm festgestellten Herzrhythmusstörungen gefährlich seien, berichteten am Freitag der katalanische Radiosender "Catalunya Ràdio" und andere spanische Medien unter Berufung auf Clubkreise. Die bisher festgestellten Symptome seien mit Profifußball unvereinbar.

Agüero war Ende Oktober während des Erstligaspiels von Barcelona gegen Deportivo Alavés zusammengebrochen. Er fasste sich an die Brust und rang mit angstverzerrtem Blick nach Luft. Bisher hatte es geheißen, er werde wegen der nötigen Therapie mindestens drei Monate ausfallen.

Nach zehn erfolgreichen Jahren bei Manchester City war der Torjäger erst im Sommer nach Barcelona gewechselt. Der Stürmer, der zu Beginn seiner Karriere in Buenos Aires für Independiente und anschließend in Spanien für Atlético Madrid kickte, bestritt auch 101 Länderspiele für Argentinien und erzielte dabei 42 Tore.

Nach Medienberichten will der Club von ÖFB-Spieler Yusuf Demir in der Winter-Transferperiode den spanischen Nationalspieler Dani Olmo von Leipzig als Agüero-Ersatz nach Barcelona holen.

Fälle von Herzproblemen häufen sich im Profi-Fußball 

Agüero ist aktuell nicht der einzige Fußball-Profi mit Herzproblemen. Die Fälle häufen sich in den letzten Wochen. In Österreich sorgte der Zusammenbruch von BW Linz-Spieler Raphael Dwamena erst kürzlich für bange Momente. Dwamena gab vor kurzem bekannt, dass er seine Profi-Karriere fortsetzen möchte. 

Die ICE Hockey League wurde erst vor kurzem durch den Tod von Boris Sadecky überschattet. 

Quelle: Agenturen / mpa