AFP

35 Festnahmen: Frankfurt-Anhänger attackieren Napoli-Fans

0

Nach gewaltsamen Auseinandersetzungen rund um das Champions-League-Duell zwischen Eintracht Frankfurt und dem SSC Napoli hat es am Dienstag 35 Festnahmen gegeben.

Nach Spielende oder dem Ende der polizeilichen Maßnahmen seien die Fußball-Anhänger, 22 Frankfurt-Fans und 13 aus Italien, aber wieder freigelassen, wie die Frankfurter Polizei am Mittwoch mitteilte. Einige Fans wurden bei den Auseinandersetzungen leicht verletzt, hieß es. Zu den Vorfällen am Dienstag zählte unter anderem, dass etwa 100 Fans der Eintracht Kleinbusse und Fahrzeuge mit italienischen Fans mit Flaschen und Steinen bewarfen. Der Großteil der Beteiligten flüchtete jedoch unerkannt vor der Polizei, wie der Polizeisprecher erklärte.

Schlagwerkzeuge, Flaschen, Steine und Pyrotechnik

In der Folge seien mehrere italienische Fans mit Schlagwerkzeugen wie Eisenstangen oder Baseballschlägern ausgestiegen und auf die Frankfurter Fans losgegangen. Die Polizei hätte schnell eingreifen können, so der Sprecher. In den Fahrzeugen von Fans des SSC Neapel wurden zudem Schlagwerkzeuge und Pyrotechnik gefunden. Zusätzlich kam es auch zu einer Schlägerei zwischen den Fans beider Teams, welche die Polizei laut Aussage des Sprechers unter dem Einsatz von Pfefferspray beendete.

ribbon Zusammenfassung
  • Zu den Vorfällen am Dienstag zählte unter anderem, dass etwa 150 Fans der Eintracht Kleinbusse und Fahrzeuge mit italienischen Fans mit Flaschen und Steinen bewarfen.
  • In der Folge seien mehrere italienische Fans mit Schlagwerkzeugen ausgestiegen und auf die Frankfurter Fans losgegangen.