APA/GEORG HOCHMUTH

Vor SPÖ-Showdown: Doskozil traf Ludwig zu "sachlichem Gespräch"

0

Nach den Unstimmigkeiten der vergangenen Monate ist Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) Dienstagmittag mit dem burgenländischen Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) zusammengetroffen.

Was bei dem Treffen genau besprochen wurde, wurde allerdings geheim gehalten:  Im Anschluss hieß es aus der Stadtpartei, es habe sich um ein sachliches Gespräch gehandelt. Details eines Vier-Augen-Gespräches würden nicht bekannt gegeben.

Bei einer Pressekonferenz kurz davor hatte Ludwig gemeint, es gebe Themen, wo man einer Meinung sei und solche, wo das nicht der Fall sei. Daher mache es Sinn das zu klären. Dass er Doskozil mit dem Gespräch im Zweikampf mit Andreas Babler bevorzuge, dementierte Ludwig. Er führe laufend Gespräche mit Entscheidungsträgern der Sozialdemokratie.

SPÖ Wien nicht offiziell festgelegt

Ludwig hat sich offiziell nicht festgelegt, wen er bei der Stichwahl am Parteitag kommenden Samstag unterstützen wird. In den Gremien hatte die Delegierten-starke Stadtpartei, die davor Amtsinhaberin Pamela Rendi-Wagner gestützt hatte, jedoch Babler den Rücken gestärkt.

ribbon Zusammenfassung
  • Nach den Unstimmigkeiten der vergangenen Monate ist Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) Dienstagmittag mit dem burgenländischen Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) zusammengetroffen.
  • Im Anschluss hieß es aus der Stadtpartei, es habe sich um ein sachliches Gespräch gehandelt. Details eines Vier-Augen-Gespräches würden nicht bekannt gegeben.
  • Bei einer Pressekonferenz kurz davor hatte Ludwig gemeint, es gebe Themen, wo man einer Meinung sei und solche, wo das nicht der Fall sei. Daher mache es Sinn das zu klären.
  • Dass er Doskozil mit dem Gespräch im Zweikampf mit Andreas Babler bevorzuge, dementierte Ludwig.