APA - Austria Presse Agentur

Überraschende Umfrage: SPÖ nah an ÖVP

01. Juni 2021 · Lesedauer 2 min

Laut einer aktuellen Online-Umfrage des Market-Institut nähert sich die SPÖ der ÖVP immer mehr an. Die FPÖ liegt bei 20 Prozent, die Grünen auf dem letzten Platz.

In den letzten Wochen wird vermehrt über das "Neuwahl-Gespenst" gesprochen - besonders die FPÖ fällt mit parteiinternen Führungsansprüchen zwischen Herbert Kickl und Norbert Hofer auf. Die Koalition verneint freillich stets ein Ende der Zusammenarbeit. Die Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) gegen u.a. Bundeskanzler Sebastian Kurz und Finanzminister Gernot Blümel (beide ÖVP) und die Attacken der ÖVP auf die Justiz stoßen den stets auf saubere Politik bedachten Grünen sauer auf - das hört man mittlerweile nicht mehr nur hinter vorgehaltener Hand. Laut einer aktuellen Online-Umfrage des Market-Institut nähert sich die SPÖ der ÖVP bis auf 1 Prozentpunkt an und liegt bei 28 Prozent. Die FPÖ gewinnt und würde 20 Prozent der Stimmen erlangen, auf dem letzten Platz finden sich die Grünen mit nur noch 10 Prozent der Stimmen.

Die Market-Sonntagsfrage im Überblick

  • ÖVP: 29 Prozent (37,46% bei der Nationalratswahl 2019)
  • SPÖ: 28 Prozent (21,18% bei der Nationalratswahl 2019)
  • FPÖ: 20 Prozent (16,17% bei der Nationalratswahl 2019)
  • NEOS: 11 Prozent (8,1% bei der Nationalratswahl 2019)
  • Grüne: 10 Prozent (13,9% bei der Nationalratswahl 2019)

Zur Umfrage: n=1.000 national repräsentative Interviews (online im Market Panel), Schwankungsbreite +/-3,16 Prozent

April-Daten (Unique research)

Das Ergebnis der Market-Umfrage tanzt im Vergleich zu anderen Instituten etwas aus der Reihe. Beispielsweise lieferte im April das Meinungsforschungsinstitut Unique research für das "profil" eine Umfrage zur Sonntagsfrage. Damals kam die ÖVP auf 33 Prozent, SPÖ auf 24 Prozent, die FPÖ auf 19 Prozent, die Grünen auf 12 Prozent und die NEOS auf 10 Prozent. (n = 800, maximale Schwankungsbreite +-3,5 %)

Quelle: Redaktion / moe