AFP

Todesurteil im Iran: Schallenberg "holt" Botschafter ins Ministerium

09. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Österreich wird den iranischen Botschafter ins Ministerium zitieren, kündigt Außenminister Alexander Schallenberg im PULS 24 Exklusivinterview an. Es werde außerdem weitere Sanktionen geben.

"Ich glaube, dass wir sehr wohl den iranischen Botschafter hier ins Außenministerium holen werden", sagt Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) im PULS 24 Interview. Der Iran entwickle sich in "eine völlig falsche Richtung". 

Das ganze Interview mit Alexander Schallenberg

Es gehe um die "Niederschlagung" der Proteste. Kürzlich wurde die erste Todesstrafe vollzogen. Und es gehe auch um die Lieferung von Drohnen an Russland, die dort "für Kriegsverbrechen" eingesetzt werden, so Schallenberg. Die Drohnen würden von Russland gegen Zivilisten in der Ukraine genutzt. 

Weitere Sanktionen

"Ich würde mir eine andere Entwicklung wünschen", sagt der Minister und kündigt an, dass am Montag beim Treffen der EU-Außenminister weitere Sanktionen gegen den Iran beschlossen werden sollen.

Quelle: Redaktion / koa