APA - Austria Presse Agentur

Slowenien lockert am Samstag Corona-Einreisebestimmungen

03. Juni 2021 · Lesedauer 2 min

Slowenien lockert am Samstag seine Einreisebestimmungen. Bei der Einreise aus Österreich fallen die Auflagen für weitere Bundesländer weg: auf der "roten Liste" der Coronavirus-Inzidenzgebiete bleiben dann nur noch Tirol und Vorarlberg. Für Einreisende aus den Bundesländern, die nicht auf der Liste stehen, gibt es keinerlei Auflagen.

Die Einreise aus den rot eingestuften Gebieten wird ab Samstag auch mit einem negativen Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden ist, möglich sein, beschloss die slowenische Regierung am Mittwoch. Bisher war die Einreise nur mit einem negativen PCR-Test möglich.

Zurzeit befinden sich noch fünf Bundesländer auf der slowenischen Liste der Coronavirus-Inzidenzgebiete, neben Tirol und Vorarlberg auch Kärnten, Steiermark, Oberösterreich. Ab Samstag wird man auch aus diesen drei Bundesländern auflagenfrei einreisen können, wie das bereits für Ostösterreich und Salzburg gilt. Seit Ende April gibt es auf der slowenischen Seite der Grenze keine ständigen Kontrollen mehr.

Ohne Test oder Quarantäne ist die Einreise aus den rot eingestuften Gebieten auch für Geimpfte und Genesene möglich. Diejenigen, die mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpft wurden, können schon nach der ersten Dosis (nach mindestens 21 Tagen) einreisen, bei anderen Impfstoffen muss man vollständig geimpft sein. Kinder unter 15 Jahren können ebenfalls ohne Auflagen einreisen, wenn sie in Begleitung von Personen sind, die Bedingungen für eine freie Einreise erfüllen.

Quelle: Agenturen