APA/APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE

Papst unterzeichnete 2013 Rücktrittsgesuch für Notfall

18. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

In einem am Sonntag veröffentlichten Zeitungsinterview sagt das Oberhaupt der katholischen Kirche, Papst Franziskus, dass er bereits im Jahr 2013 ein Rücktrittsgesuch für den Fall unterzeichnet habe, dass er eines Tages sein Amt nicht mehr ausführen könne. "Ich habe meinen Amtsverzicht bereits unterzeichnet", sagt der Papst laut der spanischen Zeitung ABC.

Er habe den Verzicht unterschrieben und dem damaligen Kardinal-Staatsekretär Tarcisio Bertone gesagt: "Im Falle einer Verhinderung aus medizinischen Gründen oder was auch immer, hier ist mein Rücktritt". Papst Franziskus erklärt in dem Interview des Weiteren, dass er den Schritt zum ersten Mal der Öffentlichkeit preisgebe.

86. Geburtstag

Das Oberhaupt der katholischen Kirche feierte am Samstag seinen 86. Geburtstag und scheint bis auf ein Knieleiden bei guter Gesundheit. Seit Juli hat Papst Franziskus drei Auslandsreisen unternommen. Vom 31. Jänner bis 5. Februar 2023 sind Besuche in der Demokratischen Republik Kongo und Südsudan geplant.

Quelle: Agenturen / Redaktion / poz