AMT OBERÖSTERREICH LANDESREGIERUNGAPA/BARBARA GINDL

Oberösterreich: Solidaritäts-Demo für verurteilten Ex-Bürgermeister

20. Nov. 2022 · Lesedauer 1 min

Eine Bürgerinitiative hatte zu der Demo am Gemeindeplatz aufgerufen, um sich für den laut ihrer Meinung nach zu Unrecht Verurteilten stark zu machen.

Rund 150 Menschen haben sich Sonntagvormittag für einen wegen Vergewaltigung verurteilten Ex-Bürgermeister in dessen oberösterreichischen Heimatgemeinde für eine Solidaritätskundgebung zusammengefunden. Die Veranstaltung verlief ohne Zwischenfälle, berichtete die Polizei der APA auf Nachfrage.

"Nie und nimmer ein Vergewaltiger"

Unter dem Motto "Im Zweifelsfalle gegen den Angeklagten???" hatte das Komitee am Tag vor der Entscheidung des Oberlandesgerichtes Linz über das Strafmaß noch einmal gegen das Urteil protestiert. Der ehemalige ÖVP-Bürgermeister und Landtagsabgeordnete, "der nie und nimmer ein Vergewaltiger ist", wie auf einer Einladung der Bürgerinitiative zu lesen war, hatte in erster Instanz siebeneinhalb Jahre ausgefasst. Der Schuldspruch ist mittlerweile rechtskräftig, nun geht es noch um das Strafmaß.

Quelle: Agenturen / Redaktion / msp