Nowotny kontert Kickls Corona-Aussagen: "Leider komplett falsch!"

20. Juli 2021 · Lesedauer 2 min

Im PULS 24 Sommergespräch sprach FPÖ-Chef Herbert Kickl davon, dass Corona nur für Risikogruppen gefährlich und Kinder nicht ansteckend seien. Dem widerspricht Virologe Norbert Nowotny aufs Schärfste.

Im PULS 24 Sommergespräch mit Politik-Chefreporterin Manuela Raidl sprach FPÖ-Parteichef Herbert Kickl auch über Corona. So behauptete Kickl etwa, es sei wissenschaftlich erwiesen, dass nur Risikogruppen und Ältere einen schweren Verlauf haben würden. Außerdem behauptete er, Kinder seien nicht ansteckend und hätten auch keine schweren Verläufe.

Kickls Aussagen widerspricht der Virologe Norbert Nowotny im PULS 24 Interview am Dienstag aufs Schärfste. Dass Kinder nicht ansteckend seien, "ist leider komplett falsch", so Nowotny. Kinder würden zwar normalerweise nicht schwer an Corona erkranken, es gebe allerdings auch einige Ausnahmen. "Sie erkranken nicht schwer, aber sie sind ansteckend für ihre Umgebung", sagt Nowotny. "Sogar relativ stark ansteckend." Deswegen empfiehlt der Virologe Kinder ab 12 Jahren auch zu impfen.

Zu Kickls Aussage, Viren seien "schlecht zu impfen", lacht Nowotny nur. In der Virologie seien antivirale Behandlungen sehr schwer und sehr selten. Die Bekämpfung von Viruskrankheiten geschehe vor allem über Impfungen. Und Nowotny zählt einige erfolgreiche Impfkampagnen auf: "Masern, Mumms, Röteln, Feuchtblattern wurden deutlich reduziert."

Zuletzt hat Nowotny noch mahnende Worte an den FPÖ-Parteichef: "Hat er schon vergessen, dass sein knapp über-40-jähriger Parteikollege aus Oberösterreich schwerst erkrankt war an Corona, obwohl er keine Vorerkrankungen hatte?" Er bezieht sich dabei auf den oberösterreichischen FPÖ-Landesparteichef Manfred Haimbuchner, der nach einer Corona-Erkrankung sogar künstlich beatmet werden musste.

Mehr dazu

Im PULS 24 Sommergespräch äußerte sich Herbert Kickl auch dahingehend, dass die Delta-Variante nur dazu diene, die Menschen "in die Impfung zu treiben". Immerhin: Der FPÖ-Chef gestand zu, dass die Impfung für Risikogruppen und ältere Menschen sinnvoll ist.

Das ganze Sommergespräch zu Nachschauen:

Politik-Chefreporterin Manuela Raidl im PULS 24 Sommergespräch mit Herbert Kickl, dem Parteivorsitzenden der FPÖ

Stephan HoferQuelle: Redaktion / hos