PULS 24

Newsroom LIVE am Freitag: Reimon zu Moria

11. Sept 2020 · Lesedauer 1 min

Im "Newsroom LIVE" zu Gast: Michel Reimon zur Lage im Flüchtlingslager Moria und der innerhalb der türkis-grünen Koalition.

Nach dem Großbrand im griechischen Flüchtlingscamp Moria wollen 10 europäische Länder insgesamt 400 unbegleitete Minderjährige aufnehmen. Österreich ist nicht dabei. Das kritisiert selbst der deutsche Innenminister Horst Seehofer. Mehr dazu hier.

Auch in Österreich wird der Druck auf die Regierung größer und führt innerhalb der türkis-grünen Koalition zu einem veritablen Zwist. Während die ÖVP gegen eine Aufnahme ist, wird bei den Grünen die Kritik lauter. Michel Reimon beispielsweise schreibt auf Facebook in Richtung Kanzler Sebastian Kurz:

"Vielleicht wird man so, wenn man erst in der Jugendorganisation alle wegputscht, dann in der Partei, dann eine Koalition sprengt und gleich drauf die nächste auch.

Vielleicht wird man so, wenn man mit 25 schon so eine Parteikarriere hinter sich, keinen einzigen Tag in der Privatwirtschaft gearbeitet und keine Ausbildung fertig hat und als Staatssekretär trotzdem 16.000 EUR im Monat verdient. Und dann wird man Minister und Kanzler und die Blockaden zahlen sich aus, in jeder Hinsicht."

Reimon nimmt dazu auch im Newsroom LIVE bei PULS 24 Anchor Thomas Mohr Platz.

Außerdem: Alles zu den am Freitag verkündeten Corona-Maßnahmen und die wichtigsten Nachrichten des Tages kompakt zusammengefasst.  

Newsroom LIVE, 21 Uhr, PULS 24

Quelle: Redaktion / moe