Newsroom LIVE am FreitagPULS 24

Newsroom LIVE am Freitag mit WIFO-Ökonom Böheim

0

Am Freitag gaben der grüne Vizekanzler Werner Kogler und Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) bekannt, dass 40 Prozent der Zufallsgewinne der Energieproduzenten in Österreich rückwirkend ab 1. Juli abgeschöpft werden sollen.

Ökonom Michael Böheim vom österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung (WIFO) analysiert am Freitag im Newsroom LIVE bei PULS 24 Anchor Thomas Mohr, was die Besteuerung von Übergewinnen ist und wie sie sich auf die Teuerung auswirken wird. 

In der Energiekrise stieg zumindest eine Branche gut aus: Die Energieerzeuger. Um nun für Betriebe und Menschen, die von der Teuerung betroffen sind, eine Entlastung zu schaffen, hat sich die Regierung auf eine Übergewinnsteuer geeinigt, der Antrag wurde am Freitag im Nationalrat eingebracht.

Bis zu 40 Prozent der Gewinne sollen von den österreichischen Energieerzeugern abgeschöpft werden. Mit den 40 Prozent bleibt die österreichische Regierung im Rahmen der EU-Vorgaben, aber unter dem, was theoretisch möglich wäre. Die SPÖ kritisiert das als "vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für Konzerne".

Darüber spricht WIFO-Ökonom Michael Böheim im Newsroom LIVE um 19.55 Uhr auf PULS 24 und auf ZAPPN

Mehr dazu:

ribbon Zusammenfassung
  • Die Regierung hat am Freitag einen Antrag die Besteuerung von sogenannten Zufallsgewinnen im Nationalrat eingebracht.
  • Im Newsroom LIVE spricht am Freitag WIFO-Ökonom Michael Böheim über die Besteuerung von Übergewinnen.
  • Newsroom LIVE um 19.55 Uhr auf PULS 24 und auf ZAPPN. 

Mehr aus Politik