APA - Austria Presse Agentur

"Let's go Brandon!" - So schimpfen radikale Trump-Fans gegen Biden

03. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

Den Spruch "Let's go Bandon!" sieht man immer öfter in den USA auf Transparenten, Ex-Präsident Donald Trump verkauft ihn bereits auf T-Shirts. Der Satz ist ein Code für eine Beschimpfung gegen den aktuellen Präsidenten Joe Biden und steht für den zunehmenden Hass von Trump-Anhängern.

Donald Trumps Anhänger radikalisieren sich zunehmend. Seit einigen Wochen stößt man überall im Land auf den Spruch "Let's go Brandon!". Bei Sportveranstaltungen erschallen Sprechchöre, der Satz ist auf Fahnen und Fahnen zu sehen. Er kommt in Songs sowie Videos vor und geht im Netz viral. Tucker Carlson von Fox News widmete dem Sager kürzlich einen Großteil seiner Sendung. 

Auch im US-Kongress hört man den Spruch. Der Republikaner Bill Posey beendete so eine Rede, ein anderer trägt ihn auf einer Maske und auch Senator Ted Cruz ließ sich vor einem Schild mit dieser Aufschrift ablichten, wie der "Spiegel" berichtet. 

Der Spruch steht für "Fuck Joe Biden!"

Missverständnis löste Hype aus

Seinen Ausgang nahm der Hass-Slogan Anfang Oktober bei einem Nascar-Rennen in Alabama. Diese Autorennen sind bei Anhängern des Ex-Präsidenten besonders beliebt. Eine Reporterin interviewte den Rennfahrer Brandon Brown. Im Hintergrund grölten die Menschen "Fuck Joe Biden!". Die Reporterin verstand den Sprechchor aber falsch und glaubte, dass "Let's go Brandon!" skandiert wurde. Seitdem ist der Slogan zu einem Synonym für die Biden-feindliche Aussage und zum Kampfslogan der Präsidenten-Gegner geworden. 

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam