APA/APA/HELMUT FOHRINGER/HELMUT FOHRINGER

Brunner im U-Ausschuss zu Vorarlberger Inseratenaffäre

02. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Nach der von unzähligen Geschäftsordnungsdiskussionen zerrissenen Befragung von Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) tags zuvor widmet sich der ÖVP-Korruptionsuntersuchungsausschuss am Donnerstag abermals der Inseratenaffäre rund um den Vorarlberger Wirtschaftsbund.

Geladen sind neben Finanzminister Magnus Brunner (ÖVP) ein Prüfer des Finanzamtes sowie Finanzreferent und Unternehmer Jürgen Rauch.

Finanzministerium als Hauptrolle 

Rauch gilt als gut vernetzt in der Partei und spendete in der Vergangenheit für die Türkisen unter Ex-Kanzler Sebastian Kurz. Bei Brunner werden neben der Vorarlberger Inseratenaffäre auch diverse, das Finanzministerium betreffende Causen wie die Vorgänge rund um Meinungsforscherin Sabine Beinschab Thema sein. Das Finanzministerium spielt in der Affäre eine Hauptrolle. Ein interner Revisionsbericht bestätigte im Dezember 2021 Unregelmäßigkeiten.

Im Liveblog auf puls24.at informieren wir Sie ab 9:00 Uhr über alle Entwicklungen der heutigen Sitzung des U-Ausschusses. 

Quelle: Agenturen