APA/GEORG HOCHMUTH

Europa droht Energie-Rationierung im Winter

0

Der Chef der Internationalen Energie-Agentur IEA warnt in einem Interview, dass Europa im Winter Gas rationieren müsse, wenn nicht Maßnahmen zur Effizienzsteigerung getroffen würden.

Bereits vor Beginn des Ukraine-Kriegs stiegen die Energiepreise in Europa, das nach wie vor einen großen Teil seines Gases und Erdöls aus Russland bezieht, steil an. Da die Unabhängigkeit von russischem Gas Zeit benötigt, droht Europa ein teurer Winter mit möglichen Energie-Engpässen.

Fatih Birol, Chef der Internationalen Energieagentur IEA, warnt deshalb in einem Interview mit der "Financial Times", dass er auch Gas-Rationierung im Winter nicht ausschließe. Das würde anfangs vor allem die Großindustrie treffen, vermutet er. Europa müsse dringend Maßnahmen ergreifen, um die Energienachfrage zu senken und die Effizienz zu steigern.

Birol nahm in seinen Überlegungen Bezug auf Österreich und Deutschland, die bereits im Frühjahr Pläne für mögliche Gas-Rationierung angekündigt hatten.

ribbon Zusammenfassung
  • Da ein Ausstieg aus der Abhängigkeit von russischem Gas Zeit benötigt, droht Europa ein teurer Winter mit möglichen Energie-Engpässen.
  • Fatih Birol, Chef der Interantionalen Energieagentur IEA, warnt meint deshalb in einem Interview mit der "Financial Times", dass er auch Gas-Rationierung im Winter nicht ausschließe.
  • Die Rationierung würde anfangs vor allem die Großindustrie treffen, vermutet er.

Mehr aus Politik