APA/APA/AFP/KIRSTY O'CONNOR

Erstmals Münzen mit Queen-Unterschrift zum 70. Thronjubiläum

11. Aug. 2022 · Lesedauer 2 min

Die britische Münzprägeanstalt Royal Mint gibt anlässlich des 70. Thronjubiläums von Queen Elizabeth II. erstmals Gedenkmünzen mit der Unterschrift der 96-jährigen Monarchin heraus. Die Geldstücke mit einem Nennwert von fünf Pfund sollen in drei verschiedenen Ausführungen geprägt werden, jeweils zum Gedenken an das wohltätige Engagement der Queen, den Commonwealth und die Verdienstorden, die vom Königshaus verteilt werden.

Erhältlich sein sollen die Münzen von Donnerstag an in verschiedenen Ausführungen zum Preis von 13 Pfund (knapp 15,50 Euro) für die einfachste Variante bis hin zur Goldmünze für 2.865 Pfund (rund 3.400 Euro) auf der Webseite der Royal Mint. Entworfen wurden die Münzen vom irischen Designer P.J. Lynch, der sich von den Händen der Queen inspirieren ließ. "Sie schüttelt so oft Hände - das ist, wie sie die Menschen begrüßt, die sie trifft, und wie sie mit ihnen kommuniziert", sagte Lynch einer Mitteilung der Royal Mint zufolge. Das habe ihn auf den Gedanken mit der Unterschrift gebracht, so Lynch weiter. Die Signatur der Königin bezeichnete er als "Staatsinstrument, wenn sie ihre offiziellen Dokumente unterschreibt, aber auch als ihr persönliches Versprechen und ihre Zusage".

Die Queen, die im Jahr 1952 nach dem Tod ihres Vaters George VI. den britischen Thron bestieg, feierte in diesem Jahr mit einem mehrtägigen Spektakel ihr 70. Thronjubiläum.

Quelle: Agenturen