APA - Austria Presse Agentur

Mückstein als neuer Gesundheitsminister angelobt

19. Apr 2021 · Lesedauer 3 min

Der neue Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) wird am Montagvormittag von Bundespräsident Alexander Van der Bellen angelobt.

Um 10 Uhr war der offizielle Startschuss für Wolfgang Mückstein als neuer Gesundheitsminister. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat den Arzt in der Hofburg als neuen Sozial- und Gesundheitsminister angelobt angelobt. Er freue sich aufs Arbeiten, sagte der Mückstein direkt nach der Zeremonie. 

Die Aufgaben, die vor dem Ressortchef stehen, nannte Van der Bellen wenig überraschend - "herausfordernd". Nicht nur gelte es die Pandemie in den Griff zu bekommen. Es müsse auch einer möglichen Spaltung der Gesellschaft entgegengewirkt werden, soziale Verwerfungen müssten eingedämmt werden. Insgesamt zeigte sich der Präsident aber "zuversichtlich", dass die Krise gemeinsam bewältigt werde. Alleine könne solch eine Jahrhundertkrise auch der Gesundheitsminister nicht lösen, es brauche die ganze Regierung, die Landeshauptleute, Bürgermeister, das Gesundheits- und Pflegepersonal und die gesamte Bevölkerung.

Mückstein wurde von Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) begleitet und setzte auch ein modisches Zeichen, indem er mit Sneakers und ohne Krawatte in der Präsidentschaftskanzlei einkehrte.

Im Anschluss wird sich der Ressortchef gleich mit Spitzenbeamten wie Generalsekretärin Ines Stilling und Chief Medical Officer Katharina Reich zusammensetzen. Eine formale Amtsübergabe durch Vorgänger Rudolf Anschober (Grüne) ist nicht geplant. Er nimmt auch bei der zweitägigen Regierungsklausur zum Comeback-Paket im Bundeskanzleramt teil. 

Der Terminplan des Neo-Ministers ist bereits voll: Am Dienstag besucht Mückstein mit Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) die Impfstraße im Vienna International Center. Später ist ein Austausch mit Intensivmedizinern und Pflegekräften in der Klinik Favoriten, dem früheren Kaiser-Franz-Josef-Spital angesetzt.

Übergangs-Kabinettschefin

Mit der Angelobung Mücksteins übernimmt die Generalsekretärin von Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Eva Wildfellner, vorübergehend die Leitung des Kabinetts. Sie wird Mückstein in den ersten Wochen bei der Neuaufstellung seines Büros unterstützen, hieß es aus seinem Ressort. Im Juni kehrt sie dann wieder ins Beamtenministerium zurück. Die neu geschaffene Funktion der Kommunikationsleitung übernimmt Stephan Götz-Bruha.

Wildfellner hat ihre Berufslaufbahn 2007 als Mitarbeiterin einer Rechtsabteilung im Gesundheitsministerium begonnen und war über zehn Jahre im Gesundheitsressort tätig. Sie war (Vize-)Kabinettchefin in mehreren Ministerbüros und bringt laut Aussendung des Gesundheitsressorts "umfassende Erfahrung sowie Expertise mit".

Ruperta Lichtenecker, Kabinettchefin, Ex-Nationalratsabgeordnete und langjährige Wegbegleiterin des zurückgetretenen Gesundheitsministers Rudolf Anschober, wird auf eigenen Wunsch die Funktion der Kabinettchefin übergeben. Sie wird "auf Grund ihrer Expertise und der zentralen Rolle in der Pandemiebekämpfung" dem Kabinett und dem Ressort in den nächsten Wochen für Wissenstransfer und Beratung zur Verfügung stehen.

Am Sonntag hat sich Mücksteins zurückgetretener Vorgänger Rudolf Anschober per Twitter verabschiedet. Er bedankt sich für die zahlreichen Reaktionen und Zuschriften. Anschober hätte "zehntausende Mails und Briefe" sowie "zehntausende Likes" bekommen. 

Mückstein wird angelobt

Mückstein war Van der Bellens Arzt

Der neue Minister war bisher Mit-Inhaber eines Primärversorgungszentrums in Wien und für die Grünen in der Ärztekammer aktiv. Zu den Patienten dieser Gruppenpraxis gehört auch der Bundespräsident selbst. Van der Bellen würdigte dann auch, dass Mückstein wichtige Pionierarbeit geleistet habe. Ärzte würden im Land das höchste Vertrauen der Bevölkerung genießen: "Ich bin zuversichtlich, dass Sie auf dieses Vertrauen auch als Gesundheitsminister bauen können."   

Corona-bedingt war Mücksteins Familie bei der Angelobung nicht dabei. Der neue Minister ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam