APA/APA/dpa-Zentralbild/Waltraud Grubitzsch

Corona-Zahlen steigen wieder: 4.428 Neuinfektionen

29. Nov. 2022 · Lesedauer 2 min

Seit rund zwei Wochen steigen die Corona-Neuinfektionszahlen in Österreich wieder an. Auch am Montag liegen die neuen Krankheitsfälle wieder über dem Wochenschnitt.

4.428 neue Fälle sind laut der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) am Montag verzeichnet worden. Das liegt über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage. Hier kamen täglich 4.308 neue Fälle hinzu. Die Sieben-Tages-Inzidenz stieg auf 334 Fälle je 100.000 Einwohner. Derzeit gibt es in Österreich 42.170 laborbestätigte aktive Fälle, um 1.613 mehr als am Tag zuvor.

30 Tote in einer Woche

Seit Pandemiebeginn hat es in Österreich bereits 5.554.975 bestätigte Fälle gegeben. In den vergangenen sieben Tagen wurden 30 Todesfälle registriert. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch 21.202 Tote in Österreich gefordert. Pro 100.000 Einwohner sind bereits 234,8 Infizierte gestorben.

Im Krankenhaus liegen Stand Dienstagvormittag 944 Infizierte, das sind um zehn weniger als gestern gemeldet waren. Binnen einer Woche gab es hier ein Plus von 29 Erkrankten. 66 Menschen werden auf Intensivstationen betreut. Diese Zahl sank seit gestern um fünf und ist innerhalb einer Woche um vier Patientinnen und Patienten zurückgegangen.

Am Montag wurden insgesamt 181.352 PCR- und Antigen-Schnelltests eingemeldet. Davon waren 162.229 aussagekräftige PCR-Tests, die Positiv-Rate betrug 2,7 Prozent. Im Schnitt wurden in der vergangenen Woche täglich 84.495 PCR-Analysen durchgeführt, davon waren 5,1 Prozent positiv.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam