APA/ERWIN SCHERIAU

Auch Grosz erreicht 6.000 Unterschriften für BP-Kandidatur

24. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Nach Dominik Wlazny, vulgo "Marco Pogo" und Rechtsanwalt Tassilo Wallentin, hat nun auch der rechte Blogger Gerald Grosz die nötigen 6.000 Unterstützungserklärungen für eine Kandidatur bei der Bundespräsidentenwahl zusammen.

Der frühere FPÖ- und BZÖ-Politiker Gerald Grosz und Blogger hat nach eigenen Angaben die nötigen Unterstützungserklärungen beisammen, um bei der Bundespräsidenten-Wahl antreten zu können. Aus seinem Umfeld hieß es am Mittwoch gegenüber der APA, dass er bereits rund 8.500 Unterschriften habe und für Freitag eine Erklärung dazu plane.

Grosz hat bereits Mitte Juni bekannt gegeben, dass er kandidieren will. Er selbst sehe sich als "Sprachrohr einer Mehrheit der Österreicher und nicht als das einer Minderheit der Meinungsmacher". Grosz ist vor allem für einen intensiven online Wahlkampf bekannt. Laut einer Datenerhebung von BuzzValue ist der Blogger bei der Zahl der Follower - also der Fans eines Accounts - mit 608.490 Abonnenten im Vergleich zu den anderen Kandidaten klar vorne. Auf Platz zwei liegt Bierpartei-Chef Dominik Wlazny alias Marco Pogo mit 144.890 Fans, der ebenfalls schon fix am Stimmzettel der Bundespräsidentenwahl steht.

Quelle: Agenturen