APA/GEORG HOCHMUTH

ATV-Umfrage: Nehammer für Mehrheit Amt des Bundeskanzlers nicht gewachsen

22. Apr. 2022 · Lesedauer 3 min

Laut der aktuellen "ATV-Frage der Woche" sehen nur 38 Prozent der Befragten, dass Karl Nehammer (ÖVP) dem Amt des Bundeskanzlers gewachsen ist.

Seit Anfang Dezember 2021 bekleidet Karl Nehammer (ÖVP) das Amt des Bundeskanzlers - in unruhigen Zeiten. Nach dem Seiten- und finalen Rücktritt von Sebastian Kurz und dem kurzen Kanzlerintermezzo von Alexander Schallenberg sollte Ruhe einkehren. Die Betonung liegt auf sollte. Zum einen fordern die Corona-Pandemie und der Krieg in der Ukraine die volle Aufmerksamkeit, zum anderen die ÖVP selbst - derzeit läuft ein ÖVP-Untersuchungsausschuss, immer wieder tauchen Chats auf und im Westen des Landes gerät ÖVP-Landeshauptmann Markus Wallner aufgrund der Wirtschaftsbund-Causa immer mehr unter Druck. Kritik von Teilen der Opposition gehören zum politischen Geschäft, aber was sagen die Wählerinnen und Wähler?

Auch die österreichische Bevölkerung zeigt sich laut der "ATV-Frage der Woche" nicht überzeugt von Nehammer. Meinungsforscher Peter Hajek stellte 500 Österreicher:innen die Frage: "Was meinen Sie, ist Karl Nehammer dem Amt des Bundeskanzlers gewachsen?"

Nur 38 Prozent sagen "ja" oder "eher ja"

Die Mehrheit der Befragten, repräsentativ für die österreichische Bevölkerung, findet, dass Karl Nehammer dem Amt des Bundeskanzlers nicht gewachsen ist: 24 Prozent meinen "nein, auf keinen Fall" und 26 Prozent "eher nein". 38 Prozent (13 Prozent "ja, auf jeden Fall", 25 Prozent "eher ja") sehen Karl Nehammer für die Funktion als ausreichend qualifiziert. 12 Prozent haben keine Meinung dazu.

Unter den Wählergruppen zeigen sich große Unterschiede. Während 90 Prozent der ÖVP-Wählerschaft geschlossen hinter ihrem Kanzler steht, sieht auch die große Mehrheit der Wählerschaft des grünen Koalitionspartners (61 Prozent) Nehammer dem Amt des Bundeskanzlers "auf jeden Fall" bzw. "ehergewachsen.

94 Prozent der FPÖ-Wähler sagen zumindest "eher nicht"

Die größten Kritiker hat Nehammer in der Opposition: 94 Prozent der FPÖ-Wählerschaft und 59 Prozent der SPÖ-Wähler:innen sehen Nehammer als Bundeskanzler "auf keinen Fallbzw. "eher nicht" geeignet.

Für Meinungsforscher Hajek zeigen sich die "Grünen-Wähler:innen gnädig", damit habe der "Kanzler zumindest die Regierungswähler auf seiner Seite". Dabei handle es sich aber "nur mehr um ein Drittel der Wählerschaft", betont Hajek. "Will man also in Zukunft reüssieren, dann muss man auch beim Mitbewerb punkten."

Hinweis: ATV-Moderator Meinrad Knapp, Politikberater Thomas Hofer und Meinungsforscher Peter Hajek lassen am Sonntag die politischen Geschehnisse der Woche Revue passieren. Unter anderem werden die Ergebnisse von Peter Hajeks aktueller Meinungsumfrage diskutiert. Er befragte 500 Österreicher:innen: "Was meinen Sie, ist Karl Nehammer dem Amt des Bundeskanzlers gewachsen?"

"ATV Aktuell: Die Woche" am Sonntag, 24. April, um 22:20 Uhr bei ATV.

Zur Umfrage: Auftraggeber: ATV - Methode: Online-Befragung - Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren - Stichprobengröße: 500 Befragte - Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4 % - Feldarbeit: 15. bis 21. April 2022

Quelle: Redaktion / moe