APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/WIN MCNAMEE

75 Prozent der Demokraten-Wähler gegen Biden-Kandidatur

26. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

US-Präsident Joe Biden verliert unter den Anhänger:innen seiner Partei Unterstützung für eine erneute Kandidatur bei den Wahlen 2024.

Einer Umfrage im Auftrag des Senders CNN zufolge sind 75 Prozent der befragten Wähler:innen der Demokrat:innen der Auffassung, dass jemand anderes als Biden als Präsidentschaftskandidat für die Partei ins Rennen gehen sollte. Im Winter sah das nur gut die Hälfte der Befragten so. Die Ergebnisse der Umfrage wurden am Dienstag (Ortszeit) veröffentlicht.

55 Prozent der Wähler:innen gegen Trump

Auch Bidens Vorgänger Donald Trump schneidet bei den Wähler:innen seiner Partei nicht sonderlich gut ab. Hier sprechen sich 55 Prozent der Befragten für einen anderen Präsidentschaftskandidaten als Trump aus. Im Februar lag der Wert noch bei 49 Prozent. Trump deutet eine mögliche Kandidatur immer wieder an, offiziell hat sich der 76-Jährige dazu aber bisher nicht erklärt. Der 79-jährige Biden wiederum betont immer wieder, noch einmal antreten zu wollen - sollte es seine Gesundheit zulassen.

Trumps Versuche von Machterhalt "illegal"

Eine große Mehrheit aller Befragten (79 Prozent) ist der Ansicht, dass Trumps Versuche, sich nach der verlorenen Wahl 2020 an der Macht zu halten, illegal oder zumindest unethisch waren. 61 Prozent sind überzeugt, dass Trump rund um die Kapitol-Attacke am 6. Jänner zu politischer Gewalt ermuntert hat. Mehr als drei Viertel der Befragten (77 Prozent) gaben an, dass Trump damals mehr hätte tun können, um die Gewalt zu stoppen. An der repräsentativen Umfrage des Instituts SSRS nahmen 1002 Menschen zwischen dem 22. und 24. Juli teil.

Quelle: Agenturen / Redaktion / msp