PULS 4

"The Masked Singer Austria": Drei weitere Kostüme präsentiert

02. Feb 2021 · Lesedauer 2 min

Nach dem Babyelefanten sind drei weitere Kostüme für "The Masked Singer Austria" präsentiert worden: Der Wackeldackel, die Gelse und die Donaunymphe.

Vom Armaturenbrett im Auto auf die große Show-Bühne: Der Wackeldackel will ab Montag, den 15. Februar zur Primetime mit dem richtigen Taktgefühl begeistern. Das Fell des coolen Wackeldackels erstrahlt in einem goldigen Farbton. Die Krallen wurden von Hand geformt und glänzen in Gold. Für das Outfit des Kostüms wurden nur Materialien ausgewählter Qualität verwendet. Denn er zeigt gerne, was er hat: Sein Trainingsanzug ist durch und durch mit Swarovski-Steinen besetzt. Zudem ist er leidenschaftlicher Schmuckträger und ziert seine Krallen mit viele Ringen. Um den Hals trägt er einen Goldreif. Insgesamt wiegt der Wackeldackel 4,9 Kilogramm, der wackelnde Kopf alleine bringt 1,2 Kilogramm auf die Waage.

Nach dem Babyelefanten verschafften sich auch diese Kostüme ihren Weg in die Öffentlichkeit:

Die Gelse: Sie ist wahrlich eine der schillerndsten Persönlichkeiten bei „The Masked Singer Austria“. Der Körper glänzt in allen Regenbogenfarben und glitzert mit dem von Hand eingeknüpften Lametta im Scheinwerferlicht. Der Unterleib des 5,1 Kilogramm schweren Kostüms pulsiert in leuchtenden Rottönen. Die sechs schlanken Beine schimmern in einer dunkel irisierenden Haut. Die Facettenaugen der Gelse schillern durch einzelne, von Hand aufgeklebte Pailletten. Die Fühler sind mit Glasperlen verziert. Über 40 verschiedene Materialien wurden für das Kostüm verarbeitet.

PULS 4

Die Donaunymphe: Hunderte handgeschnittene und schimmernde Schuppen zieren den Catsuit der Donaunymphe. In tagelanger Arbeit wurden diese per Hand an das 4,1 Kilogramm schwere Kostüm angebracht. Viele kleine Lichtpunkte funkeln auf ihrem Körper und bringen das ganze Kostüm zum Strahlen. Das amazonenhafte Aussehen der Donaunymphe wird durch die elastischen Rüstungsteile ihres Outfits bestärkt. Die langen Haare changieren in sanften Pastelltönen. Insgesamt wurden über 30 verschiedene Materialien in das Kostüm eingearbeitet.

PULS 4

Welche Undercoversänger performen ab Montag, den 15. Februar auf der großen „The Masked Singer Austria“-Bühne? Können das Ratepanel um Elke Winkens, Rainer Schönfelder und Sasa Schwarzjirg sowie Moderatorin Mirjam Weichselbraun die wahren Identitäten anhand der Indizien und den echten, unverfremdeten Stimmen während der Songs entlarven? Und wer tritt in die Fußstapfen von „Yeti“ Nadine Beiler?

„The Masked Singer Austria“, ab Montag, den 15. Februar um 20:15 Uhr auf PULS 4 und auf ZAPPN
„The Masked Singer Austria – das Magazin” ab 15. Februar immer montags

Mehr zu „The Masked Singer Austria“ finden Sie hier.

 

Quelle: Redaktion