Kim Kardashian vs. Taylor SwiftAPA / AFD / PULS 24 Montage

"thanK you aIMee": Swifties fallen über Kim Kardashian her

0

Vom Olymp ist gut Runterspucken: Taylor Swift schwebt mit dem Erfolg ihrer Eras-Tour und dem neuen Album hoch oben im Himmel der Musikgöttinnen. In ihrem Song "thanK you aIMee" disst sie Kim Kardashian - und die Swifties legen ordentlich nach. Seitdem geht's (nicht nur) auf deren Insta-Account ab.

2016 rappte Kanye West über die "Bitch" Taylor Swift. Die regte sich zu recht darüber auf, von ihm so bezeichnet zu werden. Kim Kardashian sprang ihrem damaligen Ehemann zur Seite und postete einen Telefonmitschnitt, in dem Taylor dem Rapper angeblich erlaubte, sie so zu nennen. Der Clip war verkürzt, der Beef am Kochen. 

Späte Rache

Acht Jahre später ist Kim Kardashian geschieden, Taylor hat ein gefeiertes neues Album "The Tortured Poets Department" (TTPD) am Start - und Kim K. plötzlich über 100.000 Follower auf Instagram weniger. Der Grund? Taylor. 

Swifties trollen Kim 

Nun mag der Follower-Schwund nicht so ins Gewicht fallen, immerhin folgen noch immer 363 Millionen Leute der Skims-Geschäftsführerin. Doch schaut man sich die Kommentare zu Kardashians neuesten Postings an, wiederholt sich eines immer wieder: "thanK you aIMee" - der Titel von Swifts neuem Song, mit pointiert gesetzten Großbuchstaben. 

Taylor beschreibt in ihrem neuen Song einen High School Bully und singt ihre Mutter, sonst eine Heilige, würde jener aIMee den Tod wünschen. Swifities sehen den Song als Abrechnung mit Kim. Man kann annehmen, dass sie damit nicht ganz daneben liegen. 

Der Blick auf Kims Account - und ihre Followerzahlen - zeigen wieder einmal: Mit Taylor legt man sich besser nicht an - denn hinter dem Superstar steht eine riesige Fangemeinde - und nicht wenige davon sind alles andere als zimperlich. 

Kim hat sich seit dem Erscheinen des Albums übrigens noch nicht geäußert. 

Swift bricht Grammy-Rekord: Zum vierten Mal bestes Album

ribbon Zusammenfassung
  • Taylor disst Kim Kardashian mit ihrem Song "thanK you aIMee" - und die Swifties legen ordentlich nach.
  • Binnen weniger Tage verlor Kim über 100.000 Follower auf Instagram und der Titel des Songs erscheint ständig in ihren Kommentaren.
  • Mit Taylor legt man sich besser nicht an - denn hinter dem Superstar steht eine riesige Fangemeinde - und nicht wenige davon sind alles andere als zimperlich. 

Mehr aus Entertainment