Klickermann Photography

Inseratencausa bei Steuerverschwendungsshow "Bist Du Deppert" & "Triff deinen Feind" am Montag auf PULS 4

08. Nov 2021 · Lesedauer 3 min

"Es ist eine Kurzgeschichte auf 104 Seiten", eröffnet Moderator Gerald Fleischhacker den Fall zur Inseratencausa bei "Bist Du Deppert" um 20:15 Uhr auf PULS 4. Am Montag geht er gemeinsam mit Gery Seidl, Gregor Seberg, Nadja Maleh und Andreas Vitásek Steuerverschwendungen und mehr auf den Grund. Danach geht es bei "Triff deinen Feind - Reden statt Haten" mit den brisanten Gesellschaftsthemen Glaube, Nationalität und Corona weiter.

"Es ist nicht schön, dass es passiert, aber es ist gut, dass man drüber redet und es aufdeckt", sagt Gregor Seberg. Ab Montag, um 20:15 Uhr, kehrt das beliebte Format "Bist Du Deppert" nichts unter den Teppich. In der ersten Folge nehmen Moderator Gerald Fleischhacker, sowie die Kabarettist:innen Gregor Seberg, Nadja Maleh, Andreas Vitásek und Gery Seidl zu den neuesten skurrilen Steuerverschwendungsfällen des Landes Stellung.

Brisanter und aktueller denn je: Die Inseratencausa sorgte in den vergangenen Wochen für Schlagzeilen. Die aktuellen Vorwürfe reichen ins Jahr 2017, seither ging das Inserieren auf Steuerzahler:innenkosten jedoch weiter. Im Jahr 2020 stellte die österreichische Regierung einen neuen Rekord auf: Alleine das Bundeskanzleramt warb im vergangenen Jahr um fast 20,1 Millionen Euro und förderte damit Großteiles den Boulevard. Dass es auch anders geht, zeigte Brigitte Bierlein, sie gab als Bundeskanzlerin nur 43.056 Euro für Werbung aus. Auch in Kärnten geht es rund: In Kärnten wurden auf Kosten der Steuerzahler Luxusausgaben in einer Kärntner Landesgesellschaft getätigt, so der Bericht des Landesrechnungshofs. Ob Hummer, Austern oder Champagner, hohe Rechnungen von Geschäftsessen, teure Auslandsreisen und mehr – die Ausgaben sorgen nicht nur für politische Diskussionen, sondern auch beim #BDD-Comedy-Panel für staunende Gesichter.

"Triff deinen Feind - Reden statt Haten" am Montag um 21:40 Uhr auf PULS 4

Dem "Feind" gegenüber: PULS 4 startet am Montag um 21:40 Uhr mit der neuen Eigenentwicklung Triff deinen Feind - Reden statt Haten und gibt Themen, die unsere Gesellschaft beschäftigen und spalten eine Plattform zur Diskussion - von Angesicht zu Angesicht. Dabei treffen jeweils zwei sich unbekannte Menschen mit konträren Meinungen und Ansichten am PULS 4-Tisch zusammen.

"Alles was vom Herzen kommt, kann alles heilen. Auch Corona", meint der 54-jährige Schamane Hannes. Er sitzt zur Debatte um die aktuelle Corona-Pandemie dem 43-jährigen Krankenpfleger Gernot (STMK) gegenüber. Er meint: "Die Infektion mit dem Covid-Virus mit Glück und Unglück zu vergleichen, finde ich unpassend.".

"Mit der heutigen katholischen Kirche und ihren Machtstrukturen kann ich gar nichts anfangen.". Alice Eric ist 31 Jahre alt und Jugend- & Behindertenpfleger*in aus Wien und steht für #diversity und #non_binary. Am anderen Ende des PULS 4-Tischs zum Thema Glaube: Geschichts- und Religionslehrer Armin (41, OÖ), der sich mit #gott, #tradition und #kirchte identifiziert. Ebenso mit dabei: Die 28-jährige Wienerin Precious (Sozialpädagogin in Ausbildung), die zum Thema „Nationalität“ auf den 51-jährigen Malermeister Dietmar aus Oberösterreich trifft. Während Dietmar für die Hashtags #heimatliebe und #austria_first steht, spricht Precious für #black_lives_matter und #gleichberechtigung.

"Bist Du Deppert" und "Triff deinen Feind" immer montags um 20:15 Uhr exklusiv auf PULS 4 oder im Stream in der ZAPPN App

Digitales Highlight: PULS 4 präsentiert "Bist Du Deppert" und "Triff deinen Feind" als digitale Vorab-Premiere immer 48 Stunden vor Erstausstrahlung exklusiv in der ZAPPN App und auf puls4.com

 

Quelle: Redaktion / coco