puls24.at

Große Raffael-Ausstellung in Rom öffnet wieder am 2. Juni

18. Mai 2020 · Lesedauer 2 min

Die große Raffael-Schau anlässlich des 500. Todestags des Universalgenies in Rom, die Anfang März wegen der Covid-19-Pandemie drei Tage nach der Eröffnung geschlossen werden musste, soll über Juni hinaus verlängert werden. Die Ausstellung kann ab 2. Juni bis 30. August besucht werden, teilten die Veranstalter am Montag mit.

Die große Raffael-Schau anlässlich des 500. Todestags des Universalgenies in Rom, die Anfang März wegen der Covid-19-Pandemie drei Tage nach der Eröffnung geschlossen werden musste, soll über Juni hinaus verlängert werden. Die Ausstellung kann ab 2. Juni bis 30. August besucht werden, teilten die Veranstalter am Montag mit.

"Die Ausstellung konnte dank der Solidarität der Sammler und der Museen verlängert werden, die die Werke geliehen haben", so die Organisatoren. Die Leihgaben stammen unter anderem aus den Uffizien in Florenz, dem Louvre in Paris, der Albertina in Wien, dem British Museum in London und der National Gallery of Art in Washington.

Die Kunstpräsentation startet mit dem Todesjahr und beleuchtet dann rückwärts das Schaffen des Malers und Architekten. Zu sehen sind rund 120 Gemälde und Zeichnungen Raffaels, der 1483 in Urbino in den Marken geboren wurde. Außerdem zeigt das Museum Werke aus seinem Umfeld, von Zeitgenossen, Skulpturen, Wandteppiche, Dokumente.

Strenge Sicherheitsvorkehrungen sollen gegen das Coronavirus zum Schutz der Besucher sowie der Mitarbeiter des Ausstellungskomplexes ergriffen werden. "Wir sind bereit, die Besucher unter strengen Sicherheitsvorkehrungen zu empfangen. Die Schönheit der Werke wird uns die Kraft zum Neustart geben. Wir sind allen Museen dankbar, die uns die Möglichkeit zur Verlängerung dieser Ausstellung gegeben haben", so Mario De Simoni, Präsident der "Scuderie del Qurinale".

Die Ausstellung über den "Allround-Künstler" gilt als große Kulturattraktion Italiens in diesem Jahr und folgt einer großen Schau zu Ehren Leonardo da Vincis anlässlich seines 500. Todestags im vergangenen Jahr. "Die Raffael-Ausstellung ist eine große europäische Schau, die eine einmalige Zeit unserer europäischen Kultur ins Rampenlicht stellt", sagte De Simoni. Seit dem heutigen Montag sind viele Museen in Italien wieder offen.

Quelle: Agenturen