Donauinselfest ist zurück: 11 Bühnen, 600 Stunden Programm

23. Juni 2022 · Lesedauer 3 min

Während sich die Sonne langsam gen Horizont bewegt, beginnt sich die Wiener Donauinsel mit Besuchern zu füllen. Kein Wunder, müssen sie am 39. Donauinselfest doch ob der vergangenen beiden coronabedingt reduzierten Ausgaben einiges nachholen.

In vollem Gange ist mittlerweile auch das Programm auf der zentralen Bühne: Während Tina Naderer zum Mitsingen aufrief, spielte Ray Dalton mit dem Feuer. Als Headliner werden Nico Santos und Melissa Naschenweng erwartet.

Elf Bühnen, 600 Stunden Programm

Zwischen ihren Songs zeigte sich Naderer auf der von Ö3 bespielten Bühne von einer ruhigen Seite. Sie spornte ihr Publikum vor allem beim Song "Bleibst du bei mir" zum Mitsingen an. Früher sei sie immer vor der Donauinselfest-Bühne gestanden und hätte sich gedacht, "da will ich auch mal stehen", so die Sängerin.

Ein anderes Bild zeichnete Ray Dalton von sich, er eröffnete seine Show mit Flammen. Publikum zog der energiegeladene US-Amerikaner aber wohl weniger mit der zusätzlichen Wärme, als mit Hits wie "Can't Hold Us" oder "Rehab" von Amy Winehouse an. "Ich habe die beste Zeit meines Lebens", verkündete Dalton.

"Wird schon passen, wird schon gutgehen"

PULS 24 Reporterin Marie Salzmann hat sich am Donauinselfest umgehört und gefragt, auf welche Künstler sich die Besucher und Besucherinnen freuen und wie sie mit der Infektionsgefahr umgehen.

Mit elf Bühnen und insgesamt mehr als 600 Stunden Programm an drei Tagen lockt das laut Organisatoren größte Open-Air-Festival bei freiem Eintritt in Europa. 

Keine Zwischenfälle

Für die medizinische Sicherheit sorgt der Arbeiter-Samariter-Bund und schickte rund 150 Sanitäter sowie sieben Notärzte auf die Insel. Man hätte rund 20 Interventionen durchgeführt, nichts Gröberes, hieß es von der Hilfsorganisation, dabei habe es sich etwa um Insektenstiche, Hitze- oder Kreislaufbeschwerden gehandelt. Auch die Polizei gab an, nichts Dramatisches sei bisher passiert. Ein Hubschrauber sei wegen Verkehrsüberwachungsmaßnahmen unterwegs gewesen.

Schlagersängerin Naschenweng (um 21.10 Uhr auf der Schlager-Bühne) und Singer-Songwriter Nico Santos (um 22.30 Uhr auf der zentralen Bühne) werden am Abend erwartet. Auf der größten Bühne hört man heute außerdem noch die Sängerin Mathea (19.45 Uhr) und die Band Edmund (21 Uhr).

Michael Ludwig beim Blutdruckmessen am Donauinselfest: "Der Bürgermeister lebt".

Dem ausgelassenen Feiern steht das Gedenken an das Kriegsgeschehen in der Ukraine gegenüber: Um 21.55 Uhr soll zeitgleich bei allen Bühnen innegehalten werden, es folgt ein Lichtermeer als Zeichen der Solidarität. Die ukrainische Popband Latexfauna wird auf der "Friedensbühne" an allen drei Tagen aufspielen, mittels Becherpfand werden Spenden für die Flüchtlingshilfe gesammelt.

Hinweis: Das ganze Programm finden Sie hier.

Anreise mit Öffis empfohlen

Wer zum Festival anreisen will, dem seien öffentliche Verkehrsmittel nahegelegt. Der ÖAMTC warnte im Vorfeld vor "rigorosen Abschleppungen", sollten Fahrzeuge verkehrswidrig abgestellt werden. Die Wiener Linien verkürzen ob des erwarteten Andrangs ihre Fahrtintervalle. 

Sorgen wegen Infektionsgefahr?

"Also g'scheit ist es wahrscheinlich nicht, aber zu verhindern ist es auch nicht", sagte am Freitag Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) im Vorfeld des Donauinselfestes hinsichtlich der steigenden Corona-Infektionszahlen.

Rauch verteidigte trotzdem, dass am Donauinselfest keine Testpflicht verhängt wurde, denn "das ist dann wieder mit bürokratischem Aufwand verbunden". "Ich würde halt empfehlen, dass die Leute sich testen gehen, bevor sie zum Fest gehen", so der Gesundheitsminister, oder am Weg dorthin Maske tragen oder versuchen, sich "bestmöglich zu schützen". 

Ludwig am Donauinselfest: Es gibt Aufruf, Masken zu verwenden

Wiens Bürgermeister Michel Ludwig (SPÖ) konterte am Abend im PULs 24 Interview: Wenn Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) Sorgen wegen der Corona-Infektionsgefahr beim Donauinselfest hat, hätte er die Maßnahmen und das Testregime nicht abschaffen sollen, so Ludwig. Auch Ludwig rät aber, im Gedränge und in Innenräumen Maske zu tragen.

Quelle: Agenturen