ATV begleitet den Kohle- und Holzlieferanten Peter Hinterhoger, der so viele Anfragen wie noch nie hat.

"Angst vor dem Abgrund": ATV-Doku zeigt am Mittwoch um 22:20 Uhr die dramatischen Folgen der Teuerungswelle

24. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

Neue ATV-Doku begleitet Betroffene bei ihrem täglichen Überlebenskampf und spricht mit Expert:innen über die Auswirkungen der Kostenexplosion auf die Gesellschaft. Am Mittwoch um 22:20 Uhr bei ATV & ZAPPN.

Heizen und Strom als Luxusgut, der Einkauf im Supermarkt ein Alptraum, die Fahrt mit dem Auto nicht mehr leistbar. Wer soll das bezahlen? Diese Frage stellt sich mittlerweile ein Großteil der österreichischen Bevölkerung. Die Angst vor dem finanziellen Abgrund zieht sich durch beinahe jede Schicht der Bevölkerung. Traditions-Betriebe aller Art können sich nicht mehr über Wasser halten und müssen schließen. Das Leben wird zum Überlebenskampf. Vom burgenländischen Wirten, der aufgrund der Anpassung seiner Preise bereits 30 Prozent seiner Kundschaft verloren hat, bis zur Pensionistin, die wegen der hohen Energiekosten zur Tochter ziehen musste. ATV begleitet den Kohle- und Holzlieferanten Peter Hinterhoger, der so viele Anfragen hat wie noch nie und die Wiener Schuldnerberaterin Gudrun Steinmann, die bereits 600 Neuanmeldungen bei der Beratungsstelle vermerkt. Expert:innen wie WIFO-Wirtschaftsökonom Josef Baumgartner und Zukunftsforscherin Christiane Varga erklären die Teuerungswelle, wie es weitergeht und wie sie die Gesellschaft verändert.

Was macht die Teuerung mit unserer Gesellschaft? Und gibt es überhaupt noch einen Ausweg aus der Kostenfalle? Diesen Fragen geht ATV-Aktuell Moderatorin Jenny Laimer gemeinsam mit ATV-Reporter Tino Reiter nach und spricht mit Betroffenen, Expert:innen und Zukunftsforschern.

ATV Aktuell-Dokumentation: "Angst vor dem Abgrund – Wenn das Leben nicht mehr leistbar ist" am Mittwoch, den 26.10.2022, um 22:20 Uhr bei ATV & ZAPPN.

Quelle: Redaktion / coco