APA/GEORG HOCHMUTH

Alfons Haider zu Opernball-Aus: "War am Boden zerstört"

0

Alfons Haider hat lange über sein Moderations-Aus beim Wiener Opernball geschwiegen. Jetzt spricht er zum ersten Mal über das überraschende Ende.

Nach zweijähriger Pause wird am 16. Februar wieder der Wiener Opernball stattfinden. Dieses Mal allerdings ohne Star-Moderator Alfons Haider. Er wird den Ball nicht mehr moderieren. Haider spricht nun zum ersten Mal über diese überraschende Wendung.

"Es war am 20. November. Ich war daheim, als mich Channel-Manager Alexander Hofer angerufen hat: 'Wir ändern was beim Opernball. Du bist nicht mehr dabei'", erzählt er in einem Interview mit der "Kronen Zeitung". Er sei in den "ersten 24 Stunden wirklich total am Boden zerstört" gewesen. Auch seine Mutter war "wahnsinnig betroffen".

Grund: ORF wollte sich "verjüngen"

Der ORF habe ihm gesagt, der Sender wolle sich "verjüngen", so der 65-jährige Haider weiter. Ein politisches Motiv hinter der Personalentscheidung vermutet er nicht.

Den Opernball am 16. Februar wird er trotzdem besuchen. "Ich habe so viele Einladungen bekommen, dass ich in vier Logen sein könnte", erklärt er.

ribbon Zusammenfassung
  • Alfons Haider hat lange über sein Moderations-Aus beim Opernball geschwiegen.
  • Jetzt spricht er zum ersten Mal über das überraschende Ende.