PULS 24

Quoten: PULS 24 feiert Oktober-Rekord

02. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

PULS 24 punktet im Oktober mit Live-Nachrichten, Talks und Live-Sport. PULS 24 berichtete durchgehend und live von den turbulenten innenpolitischen Ereignissen und Entwicklungen in Österreich - unter anderem mit Sondersendungen und spannenden Diskussionsformaten.

Der Oktober war innenpolitisch turbulent. Von den Hausdurchsuchungen u.a. im Bundeskanzleramt, den neu aufgetauchten Chats, der Regierungskrise bis hin zum Rückzug von Sebastian Kurz als Kanzler und der Angelobung von Alexander Schallenberg (beide ÖVP) in dieser Funktion. In dieser Zeit punktete PULS 24 mit durchgehenden Live-Nachrichten und Talks – unter anderem mit Sondersendungen und spannenden Diskussionsformaten.

Am 7. Oktober verzeichnete PULS 24 den bis dato stärksten Tag in der Sendergeschichte mit 3,2 Prozent Marktanteil; die Monatsreichweite liegt bei 1,9 Millionen (WSK 12+). Und auch das "Pro & Contra Spezial" zur Regierungskrise am 11. Oktober erreichte 2,3 Prozent Marktanteil. Insgesamt schafft PULS 24 einen neuen Oktober-Rekord mit 1,0 Prozent Marktanteil und steigert sich um 21,1 Prozent gegenüber Oktober 2020.

Neben Nachrichten spielt auch Sport eine große Rolle auf PULS 24. Mit der NFL, der NHL und der heimischen ICE Hockey League präsentiert der Nachrichtensender seinen Zuseher:innen hochkarätigen Live-Sport. Besonders die heimische Eishockey-Liga erfreut sich großer Beliebtheit. Mit dem Spitzenspiel KAC gegen Vienna Capitals am 1. Oktober erzielte PULS 24 einen Marktanteil von 2,7 Prozent.

Digital

Doch nicht nur im linearen TV, auch die junge Nachrichtenplattform puls24.at setzt den positiven Trend der letzten Monate auch im Oktober fort. Über eine halbe Million Menschen informierten sich im vergangenen Monat über puls24.at. Das ist ein Anstieg von 46 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Über 1,75 Millionen Seitenaufrufe sowie eine Verweildauer von über fünf Minuten runden das gute Ergebnis von puls24.at ab.

"Wir freuen uns über den hohen Zuspruch im TV und Online. Immer mehr Zuseher:innen schätzen unseren verlässlichen und seriösen Journalismus ohne Schlagseite, der gerade in Zeiten der Unsicherheit und Desinformation immer wichtiger wird", sagt PULS 24 Chefredakteur Stefan Kaltenbrunner.

Quelle: Redaktion / moe/coco