4GAMECHANGERS

"4GAMECHANGERS-STUDIO" Tag 2: Leben und Alltag nach Covid-19

27. Apr 2021 · Lesedauer 3 min

Am zweiten Tag des 4GAMECHANGERS-Studios dreht sich alles um das Leben nach der Corona-Pandemie.

Das 4-tägige TV- und Digital-Spektakel dient als Kick-Off eines Jahres voller "4GAMECHANGERS"-Inhalte, spannenden Interviews, kontroversen Diskussionen und beeindruckenden Auftritten. Unter dem Motto "The power of cooperation" wird der "4GAMECHANGERS"-Spirit in sämtliche Formate und Shows einfließen, bis das Festival wieder in der Marx Halle Wien stattfinden kann.

Der zweite Tag ist der "4Future Day", er steht im Zeichen des Lebens nach Covid-19. Wie wird unser Alltag nach der Covid-19-Pandemie aussehen? Dazu sprechen als Auftakt zunächst Zukunftsforscherin Christiane Varga sowie der Neurobiologe und Autor Gerald Hüther.

Panel 1: "Die Evolution des Alltags"

Welche Trends, die Corona ausgelöst hat, werden bleiben? Home-Office & Homeschooling sind und waren eine unglaubliche Belastung für das Beziehungs- und Familienleben, welche Entwicklungen sind gekommen um zu bleiben? Welche werden nach der Krise durch einen heftigen Gegentrend abgelöst werden? Wie sieht es mit der Rolle der Frau im Alltag der Zukunft aus?

Dazu diskutieren Unternehmer Ali Mahlodji, Organisationsberater Lothar Wenzl, Aktivistin und Gründerin Nunu Kaller, Sozialwissenschaftlerin Ulrike Zartler (Assoz. Prof.) und Wolfgang Illek von Wings for Life.

Panel 2: "Früher war nicht alles besser - von der Bildung vor, während und nach Corona"

Die Bildungspolitik in Österreich stand schon lange vor der Pandemie unter Beschuss und galt als veraltet. Zu wenig hätte die Digitalisierung Einzug gehalten in die Klassenzimmer und den Schulalltag, so die Kritik. Corona hat dies nun schlagartig verändert. Aber was heißt dies nun genau? Corona als Chance für E-Learning - Hat der Virus die Digitalisierung in der Bildung beschleunigt und was wird davon danach noch übrig bleiben? Wird Homeschooling zum fixen Bestandteil der künftigen Stundenpläne?

Darüber diskutieren u.a. Iris Rauskala (Leiterin der Präsidialsektion, CDO BMBWF), Erich Fenninger (Volkshilfe) sowie Bildungsexperte Andreas Salcher.

Panel 3: "Zurück zum Start - vom Bewusstsein für die Umwelt, das Umfeld und sich selbst"

Geschäftsreisen werden so nicht mehr stattfinden, Regionalität wird stärker gefragt sein, auch hier wird das Thema Nachhaltigkeit immer wichtiger. Aber auch der Qualitätsanspruch wird steigen. Ende des Massentourismus, Ziele werden bewusster und achtsamer gewählt, die Worte Vertrauen und Beziehung für Tourismusanbieter immer wichtiger. Aber auch das Freizeitverhalten hat sich verändert, durch Homeoffice sind Arbeit und Freizeit stärker miteinander verwoben. Bleiben diese Entwicklungen auch nach COVID?

Darüber diskutieren u.a. Eric Steinberger (Co-Founder & CEO ClimateScience), Marc Buckley (Social Serial Entrepreneur und Klimaaktivist) sowie Michaela Reitterer (Präsidentin der Österr. Hoteliersvereinigung).

5 Minutes of Innovation am 4Future Day mit GoStudent-Co-Founder Felix Ohswald

Live Act des Tages: Chart-Stürmer:in Amy Wald

Quelle: Redaktion / red