Polizei GroßbritanneinAPA/AFP/Oli SCARFF

Zwei englische Teenager nach Einbruch unter Mordverdacht

0

Zwei Teenager im Alter von 14 und 15 Jahren sind nach einem Einbruch in England wegen Mordverdachts festgenommen worden. Die beiden Burschen sollen für den Tod einer 82-jährigen Frau verantwortlich sein, die nach dem Überfall an ihren Verletzungen gestorben war.

Die Jugendlichen stammen wie das Opfer aus der Gegend um die Stadt Lowestoft in der ostenglischen Grafschaft Suffolk, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Seniorin war am vorigen Samstagmittag von besorgten Familienmitgliedern auf dem Boden ihres Hauses gefunden worden. Sie konnte noch erzählen, dass sie in der Nacht zuvor nach einem Klopfen die Tür geöffnet habe und daraufhin von zwei Maskierten umgestoßen worden sei. Dabei nahmen die Täter ihre Handtasche mit. Die 82-Jährige kam in eine Klinik, wo sie in der Nacht zum Montag starb. Die Todesursache steht noch nicht fest.

Jugendgewalt ist in Großbritannien ein großes gesellschaftliches Problem. Immer wieder kommt es bei Streitigkeiten unter Teenagern zu Toten. Täter und Opfer sind oft Mitglieder von Gangs, es geht um Drogenhandel, aber auch persönliche Animositäten. Die Strafen sind schwer: Bei Verurteilung wegen Mordes droht auch minderjährigen Täter lebenslange Haft.

ribbon Zusammenfassung
  • Zwei Teenager im Alter von 14 und 15 Jahren sind nach einem Einbruch in England wegen Mordverdachts festgenommen worden.
  • Die Jugendlichen stammen wie das Opfer aus der Gegend um die Stadt Lowestoft in der ostenglischen Grafschaft Suffolk, wie die Polizei am Freitag mitteilte.
  • Dabei nahmen die Täter ihre Handtasche mit.
  • Die 82-Jährige kam in eine Klinik, wo sie in der Nacht zum Montag starb.