ÖBB Lok Zug

Zug am Semmering entgleist - Südbahnstrecke gesperrt

04. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Am Donnerstagvormittag entgleiste beim Bahnhof Semmering ein Güterzug. Ein nachfolgender Intercity musste zum Bahnhof Gloggnitz zurückgeschleppt werden, die Südbahnstrecke ist gesperrt, ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Um 9.27 Uhr sprang auf Höhe des Wolfsbergkogels beim Bahnhof Semmering mindestens ein Waggon des Güterzugs 54054 mit insgesamt 16 Waggons mit allen Achsen aus den Gleisen, wie der "Kurier" berichtet.  Die Ursache für die Entgleisung war vorerst unbekannt, diese soll von Experten untersucht werden, hieß es von den ÖBB.

Komplett-Sperre bis zum Abend, danach ein Gleis

Die Südbahnstrecke bleibt bis zum Abend gesperrt, danach soll eines der beiden Gleise für Fernverbindungen wieder aufgenommen werden.

Zum Abtransport wurde ein Hilfszug angefordert. Weiters waren Reparaturarbeiten an den Gleisen erforderlich. Für Regionalverbindungen wurde am Donnerstag ein Schienenersatzverkehr zwischen Breitenstein am Semmering und Mürzzuschlag Bahnhof eingerichtet. Für Freitag war eine Ausweitung auf den Abschnitt zwischen dem Bahnhof Payerbach-Reichenau und Mürzzuschlag geplant.

Intercity zurückgeschleppt

Unmittelbare Auswirkungen hatte das auf den hinter dem Güterzug fahrenden Intercity 533 von Wien nach Lienz. Der musste nach Gloggnitz zurückgeschleppt werden, wo die Passagiere in Busse umsteigen konnten, um die Fahrt Richtung Steiermark anzutreten. 

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam