APA/APA/AFP/BASIT SHAH

Zehn Kinder starben bei Bootsunfall in Pakistan

0

Bei einem Bootsunglück im Nordwesten Pakistans sind mindestens zehn Kinder ums Leben gekommen. Elf Kinder seien bisher gerettet werden, sechs von ihnen schwebten allerdings noch in Lebensgefahr, sagte ein Polizeivertreter der Provinz Khyber Pakhtunkhwa am Sonntag. Demnach befanden sich zwischen 25 und 30 Schüler einer örtlichen Koranschule auf dem Boot, als es auf dem Tanda-Stausee kenterte.

Die Kinder seien auf einem Tagesausflug gewesen, sagte der Polizeivertreter. Die Opfer seien zwischen sieben und 14 Jahre alt.

In Pakistan kommt es immer wieder zu tödlichen Schiffsunglücken. Viele Boote sind marode und transportieren häufig mehr Passagiere als erlaubt. Viele Menschen in dem Land können zudem nicht schwimmen.

ribbon Zusammenfassung
  • Bei einem Bootsunglück im Nordwesten Pakistans sind mindestens zehn Kinder ums Leben gekommen.
  • Elf Kinder seien bisher gerettet werden, sechs von ihnen schwebten allerdings noch in Lebensgefahr, sagte ein Polizeivertreter der Provinz Khyber Pakhtunkhwa am Sonntag.
  • Demnach befanden sich zwischen 25 und 30 Schüler einer örtlichen Koranschule auf dem Boot, als es auf dem Tanda-Stausee kenterte.