APA - Austria Presse Agentur

Zahl der Todesopfer nach Hauseinsturz in Kairo stieg auf 23

28. März 2021 · Lesedauer 1 min

Nach dem Einsturz eines Wohngebäudes in der ägyptischen Hauptstadt Kairo ist die Zahl der Todesopfer auf 23 gestiegen. Einsatzkräfte hätten weitere Tote aus den Trümmern geborgen, berichtete die staatliche Nachrichtenseite "Al-Ahram" am Sonntag. 25 Menschen seien verletzt worden. Sicherheitskräfte sperrten das Gelände ab, während Retter mit der Unterstützung von Baggern nach weiteren Opfern suchten. Das Gebäude im Osten Kairos war in der Nacht auf Samstag eingestürzt.

Die Staatsanwaltschaft nahm Ermittlungen auf, um die Ursache für das Unglück zu klären. Augenzeugen sagten gegenüber ägyptischen Medien, dass der Keller des Gebäudes vor einiger Zeit als Fabrik genutzt worden sei und sich die Statik dadurch möglicherweise verändert habe.

Einstürze von Wohngebäuden sind in Ägypten nicht selten. Ein Grund sind die vielen Bauten ohne Genehmigungen, mangelhafte Instandhaltung älterer Gebäude und die schlechte Durchsetzung von Vorschriften zur Gebäudesicherheit. Häufig werden auf bestehende Häuser ohne Erlaubnis der Behörden weitere Stockwerke gebaut.

Quelle: Agenturen