APA/HERBERT PFARRHOFER

Wienerin findet schlafenden Einbrecher in ihrem Auto

05. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Eine schöne Überraschung hat eine 37-jährige Wienerin erlebt, als sie Dienstagvormittag am Erlachplatz in Favoriten zu ihrem Pkw kam: Die Warnblinkanlage sei aktiviert gewesen und ein Mann habe auf der Rückbank geschlafen.

Die 37-Jährige habe einen Bauarbeiter um Hilfe gebeten, der den Mann aus dem Fahrzeug gezogen habe. Der Polizei gegenüber gab der Mann, ein 41-jährige Serbe, später an, am Vorabend im alkoholisierten Zustand das Fahrzeug für das eigene gehalten zu haben.

Keine Einbruchspuren, Auto durchwühlt

Ob dem tatsächlich so war, ist fraglich. Laut Polizei-Aussendung vom Mittwoch gab die 37-Jährige zu Protokoll, ihr Auto mit Sicherheit versperrt zu haben. Einbruchsspuren wurden aber keine festgestellt. Allerdings war das Fahrzeug augenscheinlich durchwühlt worden - daher wurde der Beschuldigte vorläufig festgenommen.

Quelle: Agenturen / ddj