APA - Austria Presse Agentur

Wiener Wiesn abgesagt

23. Apr 2020 · Lesedauer 2 min

In den vergangenen Tagen ist es bereits gemunkelt worden, nun ist es auch offiziell: Wie schon das Münchner Oktoberfest findet aufgrund der Coronavirus-Pandemie auch die Wiener Wiesn heuer im Herbst nicht statt. Das teilte der Veranstalter am Donnerstag mit. Als Alternative wurde eine "virtuelle Wiesn" in Aussicht gestellt.

In den vergangenen Tagen ist es bereits gemunkelt worden, nun ist es auch offiziell: Wie schon das Münchner Oktoberfest findet aufgrund der Coronavirus-Pandemie auch die Wiener Wiesn heuer im Herbst nicht statt. Das teilte der Veranstalter am Donnerstag mit. Als Alternative wurde eine "virtuelle Wiesn" in Aussicht gestellt.

"Die Gesundheit und Sicherheit unserer 400.000 Gäste stehen für uns immer an erster Stelle. Als Veranstalter haben wir eine weitreichende Verantwortung und folgen deshalb den notwendigen Empfehlungen von Experten und der Bundesregierung. Wir sind gezwungen, rund 200 Einzel-Musik-Konzerte und 900 Stunden live Musikprogramm abzusagen", sagte Wiesn-Geschäftsführer Christian Feldhofer in der Stellungnahme. Die Wiener Wiesn hätte vom 24. September bis 11. Oktober stattfinden sollen.

Als Ersatz will Feldhofer nun eine digitale Wiesn-Veranstaltung auf die Beine stellen - als "geselliges Fest für die ganze Familie". Dafür würden sich zahlreiche digitale Innovationen in Ausarbeitung befinden. "Die Auftritte ausgewählter Künstler werden über verschiedene Kanäle live übertragen. Weiters können Wiesn-Fans unter dem Hashtag #dahoam via Webcam mit Brauchtumsfans aus ganz Europa live in Verbindung treten", umriss Feldhofer das Konzept.

Auch zünftige Schmankerln und das eine oder andere Maß Bier sollen die virtuellen Wiesn-Besucher nicht missen müssen. Derzeit werde an einer "WIESN #dahoam Box" gefeilt. Diese werde unter anderem mit einem original Wiesn Maß-Glas, mit Bier, Aufstrichen, Brot, Würstel, Senf und Kren gefüllt sein, hieß es.

"Besondere Zeiten brauchen besondere Ideen", meinte Feldhofer abschließend. Er ist überzeugt, dass "wir es als Gemeinschaft schaffen, gestärkt aus dieser Krise herauszukommen und zur sozialen Normalität zurückzukehren". Das eigentlich für heuer geplante zehnjährige Jubiläum der Wiener Wiesn soll schließlich 2021 in geplanter Form stattfinden.

Quelle: Agenturen