Wiener Silvesterpfad abgesagt

24. Okt 2021 · Lesedauer 1 min

Der Wiener Silvesterpfad findet auch 2021 nicht statt, nachdem er schon im Vorjahr Pandemie-bedingt abgesagt worden war.

"Aufgrund der nach wie vor volatilen Infektionslage ist es leider auch in diesem Jahr nicht möglich, einen Event dieser Art und Größe unter lückenloser Einhaltung der geltenden Auflagen und 3G-Kontrollen zu organisieren", so der Veranstalter stadt wien marketing am Sonntag.

Die Sicherheit der Besucher und Besucherinnen habe für die Stadt oberste Priorität. Deshalb habe man schweren Herzens die Entscheidung getroffen, den Silvesterpfad 2021 in die Pausenverlängerung zu schicken.

Christkindlmärkte finden statt

Trotz steigender Corona-Infektionen dürfen Christkindlmärkte heuer wieder stattfinden. Hier gilt 3G (Antigentest nicht älter als 24 Stunden). Eine Bänderausgabe (mit Kontrollen bei der Ausgabe und Stichproben auch danach) statt einer Einzäunung ist nun erlaubt. Ab Stufe 2 fallen auch hier die Wohnzimmertests weg, ab Stufe 3 wird als Testnachweis nur noch PCR-Tests anerkannt.

Quelle: Agenturen