APA/APA (Webpic)/HEX

Wiener Drogenfahnder stellten mehr als drei Kilo Heroin sicher

09. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Drogenfahnder der Wiener Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität haben am Donnerstagvormittag bei Hausdurchsuchungen in zwei Wohnungen mehr als drei Kilogramm Heroin und kleine Mengen anderer Suchtmittel sichergestellt.

Auslöser war die Festnahme eines 21-jährigen serbischen Staatsbürgers in Hietzing unter dem Verdacht des Suchtmittelhandels.

Zweite Wohnung durchsucht

Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung stellten die Fahnder große Mengen Heroin sowie Bargeld sicher. Weitere Ermittlungen führten die Polizisten zu einem zweiten Appartement in Simmering, in dem ein mutmaßlicher Komplize des 21-Jährigen ebenfalls festgenommen wurde. Auch in dieser Wohnung fanden die Polizisten Drogen.

Insgesamt stellten die EGS-Beamten 3.124 Gramm Heroin, 32 Gramm Marihuana und 13 Gramm Kokain sicher. Auch 5.800 Euro Bargeld wurden einkassiert, wie Polizeisprecherin Barbara Gass berichtete.

Quelle: Agenturen / Redaktion / poz