APA/EVA MANHART

Wien: Polizei fahndet nach Vergewaltiger

07. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Die Wiener Polizei fahndet nach einem vermutlich 25 bis 30 Jahre alten Mann, der in der Nacht auf den Dreikönigstag einer Frau in Wien-Margareten in ihre Wohnung nachgeschlichen und dort über sie hergefallen sein soll.

Die 56-Jährige berichtete, der Täter habe ihr angedroht, sie umzubringen, später konnte sie aus der Wohnung fliehen. Eine Nachbarin rief die Polizei, sagte Sprecher Markus Dittrich.

Opfer konnte flüchten

"Der etwa 25 bis 30 Jahre alte männliche Täter soll am 6. Jänner gegen 3.00 Uhr der Frau nach Hause gefolgt sein", so der Polizeisprecher. "Die Frau gab an, dass der Mann die Wohnung durch die Eingangstür betreten haben dürfte, welche sie vermutlich nicht ganz ins Schloss gezogen hatte." Das Opfer sei in Eile gewesen und habe nicht bemerkt, dass die Tür zur Altbauwohnung nicht richtig zu war.

Der Täter vergewaltigte die 56-Jährige im Schlafzimmer und drohte ihr mit dem Tod. Schließlich habe sie, am Weg zur Toilette, flüchten und sich zu einer Nachbarin retten können. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht.

"Erste Erhebungen am Tatort wurden durchgeführt, Spuren wurden gesichert", sagte Dittrich. Die Ermittlungen führt das Landeskriminalamt, Außenstelle Mitte. Der Täter soll 1,75 bis 1,80 Meter groß und hellhäutig sein, schwarze oder dunkle, fünf bis zehn Zentimeter lange Haare haben und akzentfrei Deutsch gesprochen haben.

Quelle: Agenturen / Redaktion / ddj