APA/HELMUT FOHRINGER

Wien-Donaustadt: 2.000 Haushalte waren ohne Strom

08. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

In Wien-Donaustadt im Gebiet Hirschstetten sind am frühen Montagnachmittag knapp 2.000 Haushalte ohne Strom gewesen. Die Ursache des Stromausfalls ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Ursache des Stromausfalls war vorerst noch nicht bekannt. Erfahrungsgemäß sei zu 70 Prozent von einem Fremdverschulden wie etwa einem Blitz oder einem unvorsichtigem Bagger auszugehen, so Manuela Gutenbrunner, Unternehmenssprecherin der Wiener Netze.

Fast alle wieder am Netz 

Gegen 16.00 Uhr waren die meisten betroffenen Haushalte der kurz vor 14.00 eingetretenen Störung wieder am Netz. Nach der Ausforschung der Störungsstelle konnte der umgeleitet werden. Betroffen waren die Bereiche Quadenstraße, Am Heidjöchl, Portheimgasse, Hasibederstraße, Bahnfeldweg, Hausfeldstraße, Pfalzgasse, Benndorfgasse, Mayredergasse und Contiweg.

Quelle: Redaktion / foj