Vorübergehende Massenpanik im Pariser La-Défense-Viertel

0

In einem Geschäfts- und Einkaufsviertel von Paris ist am Samstag kurzzeitig Panik ausgebrochen, nachdem ein Mann Selbstmord begangen hatte. Das sagte ein Polizeisprecher. Innenminister Gerald Darmanin hatte auf Twitter geschrieben, dass im Viertel La Défense eine Polizeioperation im Gang sei.

Berichte, wonach Schüsse gefallen seien, wies der Sprecher zurück. Die Polizei hatte die Menschen aufgefordert, das Gebiet aufgrund des Vorfalls zu meiden, bei dem ein Mann in den Tod gesprungen war.

Unmittelbar nach dem Vorfall waren Menschen aus dem Gebiet von La Défense geflohen. Paris wurde in den letzten Jahren von mehreren militanten Anschlägen heimgesucht.

ribbon Zusammenfassung
  • In einem Geschäfts- und Einkaufsviertel von Paris ist am Samstag kurzzeitig Panik ausgebrochen, nachdem ein Mann Selbstmord begangen hatte.
  • Innenminister Gerald Darmanin hatte auf Twitter geschrieben, dass im Viertel La Défense eine Polizeioperation im Gang sei.
  • Unmittelbar nach dem Vorfall waren Menschen aus dem Gebiet von La Défense geflohen.