APA/APA/dpa/Bernd Thissen

Vier Schafe im Waldviertel von Wolf gerissen

23. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

In Langschlag (Bezirk Zwettl) im Waldviertel sind vier Schafe von einem Wolf gerissen worden. Entsprechende Medienberichte bestätigte der Wolfsbeauftragte Aldin Selimovic am Dienstag auf APA-Anfrage. Eine erste Einschätzung sei durch DNA-Analysen bestätigt worden. Betroffen könnten in der Region noch weitere verendete Schafe sein, die Auswertung dieser Proben ist ausständig.

Die DNA zu den verifizierten Wolfsrissen werde nun mit bereits vorhandenen Proben von Wölfen aus der Umgebung abgeglichen, betonte Selimovic. Dies sei routinemäßig "der nächste Schritt", so könne man gegebenenfalls feststellen, "welches Individuum es ist".

Laut den Medienberichten waren die vier gerissenen Tiere im Besitz eines einzelnen Bauern. Generell werden in solchen Fällen Viehhalter durch das Land entschädigt.

Selimovic zufolge wird weiters ein Fall von mehreren in Bruderndorf in der Gemeinde Langschlag gefundenen verendeten Schafen überprüft: "Hier haben wir die DNA-Proben heute von der Amtstierärzten bekommen." Bis zum Vorliegen von Resultaten werde es "eine gute Woche bis zehn Tage" dauern. Das Rissbild sei jenem der bereits bestätigten Fälle jedenfalls ähnlich.

Quelle: Agenturen