APA/HELMUT FOHRINGER

Versuchter Kleinflugzeug-Diebstahl in Tirol

13. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

Eine spektakuläre Aktion hat Mittwochfrüh ein Unbekannter im Hangar eines Flugplatzes in Langkampfen (Bezirk Kufstein) in die Tat umsetzen wollen.

Der Mann nahm laut Polizei ein Kleinflugzeug in Betrieb und wollte aus dem Hangar ausfahren. Dabei kollidierte er mit der Tragfläche mit dem Gebäude und prallte frontal gegen die Außenseite eines Rolltores. Am Flugzeug entstand großer Sachschaden, ebenso am Gebäude. Der Täter flüchtete dann mit einem abgestellten "Sicherheitsauto".

Fund nach zwei Stunden

Das Fahrzeug wurde schließlich zwei Stunden später in Vomp im Bezirk Schwaz aufgefunden. Eine Fahndung nach dem Mann unter Beteiligung von 17 Polizeistreifen verlief vorerst ergebnislos. Der Schaden ist beträchtlich und dürfte sich auf einen mittleren, sechsstelligen Eurobetrag belaufen, hieß es.

Mehrere gescheiterte Versuche 

Der Unbekannte hatte zuvor im Hangar mehrere Schlüssel entwendet. Zunächst versuchte er, eine anderes Kleinflugzeug in Betrieb zu nehmen. Dieser Versuch scheiterte jedoch, es wurde eine Tragfläche des Flugzeuges erheblich beschädigt. Der nächste Versuch glückte schließlich - zumindest vorerst.

Täterbeschreibung 

Der Täter wurde als 30 bis 40 Jahre alt mit dunklen Haaren und Dreitagebart beschrieben. Er trug eine schwarz-weiße Camouflagejacke, eine kurze oliv-grüne bzw. graue Jogginghose mit seitlichem Streifen in der Farbe weiß/schwarz. Außerdem hatte er schwarz-weiße Adidas-Sportschuhe mit weißer Sohle an. Der Mann dürfte bei der Tat verletzt worden sein.

Jan ForoboskoQuelle: Agenturen / Redaktion / foj