APA/APA/THEMENBILD/BARBARA GINDL

Vergewaltigung beim Praterstern: Verdächtige gefasst

11. Nov. 2022 · Lesedauer 2 min

Nachdem eine 18-Jährige am 25. Oktober in einer WC-Anlage am Wiener Praterstern sexuell missbraucht und danach ihrer Handtasche beraubt worden ist, hat die Exekutive nun zwei Verdächtige gefasst.

Ein 22-Jähriger, der sich an dem Mädchen vergangen haben soll, wurde am 8. November am Keplerplatz festgenommen. Er nannte einen 17-Jährigen, der vor der eigentlichen Tat weggegangen wäre. Dieser wurde am Donnerstag gefasst, berichtete die Polizei am Freitag.

Die Frau hatte am späten Nachmittag mit mehreren Jugendlichen die Toilette betreten, wo es zu sexuellen Handlungen mit dem 22-jährigen Syrer gegen den Willen der 18-Jährigen kam. Der 17-Jährige, der damit offenbar nichts zu tun haben wollte, habe zuvor den Tatort verlassen, so erste Aussagen der Frau. Laut Polizeisprecherin Irina Steirer sei aber noch nicht sicher, ob der Jüngere, ebenfalls ein Syrer, vielleicht doch an der Tat beteiligt war. Beide jungen Männer seien jedenfalls nicht geständig.

Zwei Zwölfjährige als Wachen

Zwei Zwölfjährige hatten nach Angaben des Opfers vor dem WC gewartet und passten auf, dass niemand kam. Beim Hinausgehen entriss einer der Aufpasser dem Opfer die Handtasche samt Mobiltelefon. Über dieses Handy wurden noch am selben Tag zwei zwölfjährige Syrer gefunden. Sie konnten laut Polizei eindeutig als Beschuldigte für den Raub am Praterstern identifiziert werden. Die beiden Kinder wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Was die beiden älteren Verdächtigen betrifft, gab es aufgrund von Aufnahmen der Überwachungskameras am Praterstern Bilder des Hauptverdächtigen. Dieses wurde intern an die Wiener Polizisten geschickt und der 22-jährige mutmaßliche Haupttäter vor ein paar Tagen bei einer Personenkontrolle am Keplerplatz erkannt und festgenommen. Der von ihm genannte 17-Jährige wurde am Donnerstag in Meidling dingfest gemacht. Beide Männer haben bisher keine Angaben zu den Vorwürfen gemacht.

Quelle: Agenturen / Redaktion / poz