APA/Lukas Huter

Verfolgungsjagd: Alko-Lenker rammt zehn Autos

0

Als Polizisten ein Fahrzeug in Wien-Hernals anhalten wollten, drückte der Fahrer aufs Gas und flüchtete. Nach einer Verfolgungsjagd mit dem Auto und zu Fuß konnte er festgenommen werden.

Eigentlich sollte es eine routinemäßige Verkehrskontrolle werden, als Beamte ein Fahrzeug anhalten wollten. Doch der Fahrer entschied sich für die Flucht. 

Wie die Polizei berichtete, nahmen mehrere Streifenwagen die Verfolgung auf. Der Fahrer dürfte auf seiner Fahrt mit mindestens zehn parkenden Autos kollidiert sein. Auch Streifenwagen soll er gerammt und beschädigt haben. 

Im Bereich der Thaliastraße in Ottakring konnte der Wagen schließlich angehalten werden - der 29-Jährige wollte daraufhin seinen Fluchtversuch zu Fuß fortsetzen. Kurze Zeit später konnte er jedoch festgenommen werden. Er hatte rund ein Promille Alkohol im Blut und eine "geringe Menge Suchtgift" dabei, hieß es von der Polizei. Ein Beamter und der Fluchtfahrer wurden leicht verletzt. 

Video: Bekifft am Steuer? Grenzkontrollen in Österreich

ribbon Zusammenfassung
  • Als Polizisten ein Fahrzeug in Wien-Hernals anhalten wollten, drückte der Fahrer aufs Gas und flüchtete.
  • Nach einer Verfolgungsjagd mit dem Auto und zu Fuß konnte er festgenommen werden.
  • Er hatte rund ein Promille Alkohol im Blut und eine "geringe Menge Suchtgift" dabei, hieß es von der Polizei.
  • Ein Beamter und der Fluchtfahrer wurden leicht verletzt. 

Mehr aus Chronik