APA/APA/HANS PUNZ/HANS PUNZ

Vater und Sohn von Wühlmausschussfalle in Kärnten verletzt

13. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Am Sonntagabend hat ein 51 Jahre alter Mann aus dem Bezirk St. Veit an der Glan ungewollt seine Wühlmausschussfalle in Krumpendorf am Wörthersee (Bezirk Klagenfurt-Land) ausgelöst. Dabei erlitt er Verletzungen an seiner linken Hand. Sein fünfjähriger Sohn, der nur wenige Meter von der Unfallstelle entfernt war, trug laut Polizeibericht vermutlich ein Knalltrauma davon. Der Mann hatte die Schussfalle selbst ausgelegt und nahm an, dass sie bereits ausgelöst hatte.

Er löste sie jedoch beim Kontrollieren der Falle aus. Nach Erstversorgung durch die Besatzung eines Rettungshubschraubers wurde der Mann ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Sein Sohn wurde von der Mutter zur Untersuchung ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Quelle: Agenturen